Toggle menu

Metal Hammer

Search

Fledermäuse rächen sich an Ozzy Osbourne

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Laut Dailyrecord.co.uk bereiten dem Black Sabbath-Sänger seit einiger Zeit ein paar Fledermäuse gewaltig Kopfschmerzen. Bereits im vergangenen Jahr wollte Ozzy Osbourne einen alten Stall aus dem 17. Jahrhundert, welcher sich auf seinem Anwesen befindet, zu einer Wohnung umbauen lassen. Leider hat sich in dem Gebäude eine Kolonie von geschützten Fledermäusen eingenistet und verhindert bisher die Umbauarbeiten.

Nun endlich hat der Stadtrat dem Umbau eingewilligt, mit der Auflage, dass Ozzy umgerechnet knapp 25000 Euro für die Umsiedlung der Fledermäuse bezahlen müsse.

Sollte sich Ozzy Osbourne gegen den Weg der artgerechten Umsiedlung entscheiden, warten Strafen von bis zu 7000 Euro pro Fledermaus und zusätzlich ein sechsmonatiger Gefängnisaufenthalt auf den Black Sabbath-Sänger.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tony Iommi sucht Riffs mit Brian May und findet 500

Da haben sich zwei Weltstars gefunden: Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi macht offenbar gemeinsame Sache mit Queen-Gitarrist Brian May. Die beiden hingen kürzlich zusammen ab, was Iommi auch auf seinem Instagram-Account dokumentierte (siehe unten). Doch die Musiker hatten dabei wohl mehr als nur eine gute Zeit im Sinn: Gemeinsam gingen sie auf Suche Song-Ideen aka Riffs. Gesagt, getan: Auf dem unten zu sehenden Foto präsentieren Tony Iommi und Brian May ihren Fund. Es handelt sich wohl um eine Boombox, auf der Iommi laut eigenen Angaben rund 500 Riffs gespeichert hat. "Schwer am Arbeiten!", schreibt er diesbezüglich. "Auf der Suche nach Riffs…
Weiterlesen
Zur Startseite