Florida: Bombendrohung gegen Bon Jovi

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Drei Stunden lang musste die Arena evakuiert werden, damit die Sicherheitskräfte die Halle nach explosivem Material durchsuchen konnten.

Die Drohung, die gegen 18h örtlicher Zeit ausgesprochen wurde, war, dass die Arena um 19:57 mit zwei Bomben gesprengt werden würde. Eine Drohung, die die Polizei eigenen Angaben gemäß „sehr ernst“ nahm.

Sie stellte sich glücklicherweise als Fälschung heraus, ausgelöst durch einen 911-Anruf bei der Polizei. Ob es schon Verdächtige gibt, ist noch unklar.

Weitere Bon Jovi-Artikel:
+ Bon Jovi Gitarrist Richie Sambora kriegt drei Jahre auf Bewährung
+ Jon Bon Jovi in Spendierlaune

teilen
twittern
mailen
teilen
Foo Fighters sagen alle geplanten Konzerte ab

Nachdem Foo Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins aus heiterem Himmel das Zeitliche gesegnet hat, haben nun Dave Grohl und Co. -- wie nicht anders zu erwarten war -- ihre geplanten Shows abgesagt (siehe Tweet unten). Die Band befand sich zuletzt in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá, aus welcher der Tod des Drummers vermeldet wurde. Zeit der Trauer für Foo Fighters "Mit großer Traurigkeit bestätigen die Foo Fighters die Absage aller anstehenden Tourneetermine. Dies geht auf den niederschmetternden Verlust unseres Bruders Taylor Hawkins zurück. Es tut uns leid, dass wir uns nicht wie geplant sehen werden. Das enttäuscht auch uns selbst. Lasst uns uns…
Weiterlesen
Zur Startseite