Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Frank Bello über Langlebigkeit von Anthrax: Wir sind Brüder

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Anthrax feierten diesen Juli ihr 40-jähriges Band-Bestehen. Insofern drängt sich bei einem Gespräch mit den Thrashern förmlich die Frage danach auf, wie die New Yorker es geschafft haben, solange als Gruppe zusammen zu bleiben. Bassist Frank Bello hat darauf eine einfache Antwort: „Alk. Nein. Ich scherze. Weißt du, was es ist? Wir sind Brüder.

Zweite Familie

Natürlich sind wir keine Engel. Wir haben unsere Keilereien. Wir sind wie Brüder und streiten uns über Schreiben und solches Zeug. Aber wir wissen alle, dass wir zusammen eine Menge durchgemacht haben. Ich kenne diese Jungs, seit ich 16 oder 17 Jahre alt bin. Und seitdem bin ich mit ihnen in einer Band gewesen. Ich bin bei Anthrax eingestiegen, als ich 17 Jahre alt war. Ich habe mehr Zeit mit diesen Kerlen verbracht als mit meiner Familie. Also kennen wir alle einander ziemlich gut, würde ich sagen. Und es ergibt keinen Sinn, Staub aufzuwirbeln, denn wir schreiben das, wovon wir denken, dass es gute Musik für uns ist. Wir stehen so auf das, was wir tun, und die Liveshows.

Und es gibt nichts Vergleichbares damit, mit den Fans da draußen in Kontakt zu kommen, die diese Band mögen. Vor ein paar Wochen haben wir unsere erste Show seit diesem ganzen COVID-19-Ding gespielt. Unsere erste echte Liveshow. In Wisconsin. Und wir hatten alle Schmetterlinge im Bauch nach all der Zeit. Als wir die Bühne betraten, hatten wir alle Schmetterlinge im Bauch. Ich habe das als gutes Zeichen für Anthrax gewertet, weil wir immer noch so drauf stehen und hungrig darauf sind, dies zu tun. Ich bin froh, dass wir alle Schmetterlinge im Bauch hatten. Ich kann mir nicht vorstellen, dies nicht zu tun. So freue ich mich auf die Zukunft. Nach den 40 Jahren, finde ich, sind das gute Voraussetzungen für ein neues Album, eine neue Tour, alles zukünftige.“

🛒  FOR ALL KINGS VON ANTHRAX JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rudolf Schenker: Bruder Michael kann in keiner Band spielen

Michael Schenker hat keine gute Meinung über seinen Bruder und Scorpions-Gitarrist Rudolf Schenker. Ersterer bezeichnete Zweiteren zum Beispiel 2021 als Mobber, der ihn ausnutze. Darüber hinaus behauptet Michael, Rudolf habe seinen kompletten Stil sowie sein Gitarrenspiel kopiert. Der Streit dreht sich auch um die Songwritingcredit am Song ‘Coast To Coast’. Nun hat sich der Ältere der beiden Brüder am 12. April in der "Trunk Nation With Eddie Trunk"-Show auf SiriusXM zu seinem Verhältnis mit seinem jüngeren Familienmitglied geäußert. Extremer Mensch "Ich liebe ihn", so Rudolf Schenker über Michael. "Er ist eine tolle Person. Ich habe auf ihn aufgepasst, seit er…
Weiterlesen
Zur Startseite