Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Für Stone Temple Pilots ist Scott Weiland unersetzbar

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gitarrist Dean und Bassist Robert DeLeo sprachen mit Rolling Stone über ihre Suche nach einem neuen Sänger und teilen dabei mit, dass es unmöglich sei, ihren Sänger zu ersetzen, der am 3. Dezember 2015 an einer Überdosis aus Alkohol, Ecstasy und Kokain gestorben war.

Dean berichtet: „Wir steckten bis zum Hals im Prozess, neue Sänger vorsingen zu lassen und wir haben da ein paar, die wir mögen und dieser Prozess wird weitergehen.“ Laut dem Gitarristen hat der Nachfolger einige Kriterien zu erfüllen. Robert meint dazu: „Schau, wir versuchen nicht, jemanden zu ersetzen… Es ist unmöglich, Scott zu ersetzen; wirklich. Wir haben etwas geschaffen, das nur wir vier schaffen konnten und gerade deswegen geht es jetzt ums Vorankommen. Es geht aber auch darum, das alles in Ehren zu halten und unsere Kreativität dafür einzusetzen. Wie Dean schon sagte, verlangen wir einiges – jemanden, der diese Band vorantreibt.“

Dennoch sind die beiden Musiker überzeugt und motiviert, weiterhin ihre Songs zu spielen. „Wir drei – Eric (Eric Ketz, Schlagzeuger), Dean und ich – wir haben unser halbes Leben lang Musik gespielt und das kann man nicht einfach ablehnen. Es ist etwas, das ich in meinem Leben schätze und liebe und ich will damit weitermachen.“

Stone Temple Pilots hatten 2013 zwar eine EP mit Linkin Park-Sänger Chester Bennington aufgenommen, dieser verließ die Band jedoch im selben Jahr, um sich wieder ganz seiner erfolgreichen Haupt-Band zuzuwenden.

teilen
twittern
mailen
teilen
Im Kabinett des Todes: 5 Bands, die sich von Stephen King inspirieren ließen

Mit sieben Jahren begann er, Geschichten zu verfassen. Heute gilt Stephen King als einer der meistgelesenen Schriftsteller; nicht nur, aber besonders im Horror. ‘Shining’, ‘The Green Mile’, ‘Es’. Sie alle stammen aus seiner Feder, viele seiner Werke wurden auch verfilmt. Und in der Kunst ist es wie mit vielen Dingen im Leben: Es ist ein Geben und Nehmen. So fragte Stephen King Ende der 80er-Jahre eine seiner Lieblingsbands, die Ramones, den Soundtrack zu ‘Pet Sematary’ zu schreiben. Für die Ramones wurde der Song einer der erfolgreichsten Hits, während sich Stephen King vermutlich nicht mehr einkriegte, weil Dee Dee Ramone in…
Weiterlesen
Zur Startseite