Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Genreguide-Galerie: Diese Death Metal-Alben solltet ihr kennen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
K. K. Downing verteidigt Owens’ Priest-Alben

K. K. Downing verteidigt die Zeit, in der Tim „Ripper“ Owens bei Judas Priest sang. Der ehemalige Gitarrist der Band hält es für „unfair“, diese Phase der Metal-Pioniere zu ignorieren. Judas Priest: Owens-Alben nicht im Streaming verfügbar „Ich möchte etwas festhalten“, eröffnete er seinen Standpunkt in der YouTube-Show ‘That Rocks!’. Moderator Jim Florentine hatte darauf hingewiesen, dass die Judas Priest-Alben JUGULATOR (1997) und DEMOLITION (2001) nicht auf den üblichen Streaming-Plattformen vertreten sind. K. K. Downing war damals (und bis 2011) noch bei Judas Priest, nach dem Ausstieg von inzwischen-wieder-Frontmann Rob Halford sang auf diesen Alben Tim „Ripper“ Owens bei der…
Weiterlesen
Zur Startseite