Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Funeral For A Friend geben Trennung bekannt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ein schwarzer Tag für alle Fans von Funeral For A Friend: In einem Statement auf ihrer offiziellen Facebook-Seite teilten die Musiker gestern das Ende der Band mit.

Es sei eine wundervolle Zeit gewesen, mit großartigen Menschen und Erlebnissen, von denen man nie zu träumen gewagt hätte. Als die Band 2001 gegründet wurde, hätte sich keiner der Jungs auch nur ansatzweise den späteren Erfolg vorstellen können. „Die einzigen Hoffnungen und Ziele die wir hatten waren es, Musik zu schreiben, ein paar Konzerte zu spielen und vielleicht ein Album aufzunehmen…“, schreibt die Band auf Facebook.

Der richtige Zeitpunkt

Sieben Alben und unzählige Konzerte später können Funeral For a Friend auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Live waren sie mit namenhaften Bands wie Killswitch Engage, Iron Maiden oder Linkin Park unterwegs und wurden für drei ihrer Platten mit Gold ausgezeichnet. Jetzt sei es an der Zeit aufzuhören. „Wir haben uns immer gesagt, wenn es an der Zeit ist aufzuhören, dann wollen wir die Sachen aus freien Stücken beenden und nicht, weil jemand anders es von uns verlangt. Genau das tun wir jetzt. Ein Buch schließt sich, ein anderes geht auf und das Leben weiter.“

Eine letzte Tour

Wer Funeral For A Friend noch einmal live erleben möchte, hat 2016 auch in Deutschland die Gelegenheit dazu – dann macht die Gruppe mit der Last Chance To Dance-Tour unter anderem Halt in Berlin, Hamburg und München, um ein letztes Mal mit ihren Fans zu feiern.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Jason Newsted zweifelt nicht mehr an Metallica-Abgang

Jason Newsted hat in einem Interview ausgeplaudert, dass er mittlerweile seinen Frieden mit seinem Abgang bei Metallica geschlossen hat. Zudem sei er schlicht und einfach körperlich nicht mehr in der Lage, mit einer Band wie den "Four Horsemen" live zu spielen. Die Operationen an seinen beiden Schultern seien der Grund dafür. Der Geist ist willig, doch... "Die Operationen haben mich irgendwie zurückgeworfen", erläutert Jason Newsted. "Ich habe die Musik so gut gespielt, wie ich konnte. Und ich konnte nie jemals den ganzen Weg zurückkommen. Ich bin bei 90 Prozent oder so. Das ganze Metallica-Zeug kann ich nicht spielen. Die Show kann…
Weiterlesen
Zur Startseite