Toggle menu

Metal Hammer

Search

Gag-Schreiber wünscht sich Metallica und Lemmy Kilmister ins Dschungelcamp

von
teilen
twittern
mailen
teilen

‘Welcome To The Jungle’ sangen Guns N’ Roses schon lange vor ‘Ich bin ein Star, holt mich hier raus’. In der RTL-Sendung kämpfen derzeit wieder Mehr-oder-minder-Prominente wie Mola Adebisi, Tanja Schumann, Larissa Marolt und Jochen Bendel um die Krone des Dschungelkönigs.

Hält bald der Metal Einzug ins RTL-Dschungelcamp?

Wenn es nach ‘Ich bin ein Star, holt mich hier raus’-Gagschreiber Micky Beisenherz geht, sollte das Dschungelcamp mal richtig gerockt werden!

Den Kollegen von musikexpress.de verriet Micky Beisenherz, der die preisgekrönten Texte für die Moderatoren Sonja Zietlow Daniel Hartwich und seinerzeit Dirk Bach schreibt, welche Musiker er sich ins Dschungelcamp wünscht.

Statt B-Prominenz wünscht sich Gagschreiber Beisenherz Motörheads Lemmy Kilmister und Metallica als Kandidaten bei ‘Ich bin ein Star, holt mich hier raus’ und begründet:

Lemmy Kilmister. Könnte für die spannendsten Dialoge aller Zeiten sorgen. Und aller, die noch kommen werden. Außerdem kann sein Atem Kakerlaken töten.

Metallica: Seit ‘Some Kind Of Monster’ wissen wir: Die passen da unten gut hin.“

>>> Wen Micky Beisenherz sonst noch im Dschungel sehen und singen möchte, lest ihr auf musikexpress.de

Tatsächlich haben sich Motörhead bereits am Dschungelcamp beteiligt: Schlagzeuger Mikkey Dee war 2011 Kandidat bei der schwedischen Version von ‘Ich bin ein Star, holt mich hier raus’ in Malaysia.

Welchen Metalhead würdet ihr im Dschungelcamp schwitzen sehen wollen? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Kirk Hammett über den Ausschluss von Motörhead bei der R'n'R Hall Of Fame

Kürzlich wurden die Gewinner der Rock And Roll Hall Of Fame-Klasse 2020 bekanntgegeben und waren für einige ziemlich enttäuschend: Judas Priest und Motörhead wurden zwar nominiert, bekamen jedoch nicht genügend Stimmen. Für Metallica-Gitarrist Kirk Hammett ist dieser Ausschluss womöglich eine Generationssache. Während eines Interviews für den Podcast "Let There Be Talk" von Dean Delray erzählte Hammett: "Ich denke wirklich, dass es eine Generationssache sein könnte. Vielleicht verstehen es einige der älteren Leute einfach nicht. Sie sehen nicht, welchen Einfluss, welche Auswirkungen und welche Inspiration von bestimmten Bands ausgeht. Sie hören es nicht, denn vielleicht sind sie Teil einer anderen Generation…
Weiterlesen
Zur Startseite