Gama Bomb: Filesharing sei das Beste für Musik seit der CD

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Retro-Thrasher Gama Bomb haben schon vor Veröffentlichung ihres Albums TALES FROM THE GRAVE IN SPACE angekündigt, dass Fans sich das Werk komplett kostenfrei aus dem Netz runterladen können (hier die Details). Kommerzieller Selbstmord? Dämliche Idee für eine professionelle Band? Ganz und gar nicht, findet Sänger Philly Byrne in einem Interview.

Er sei zwar überrascht gewesen, dass die Plattenfirma ziemlich schnell auf die Aktion angesprungen sei, andererseits würde die Firma mit den Verkäufen eh fast nichts verdienen. Das Geld liege bei Bands wie Gama Bomb nicht bei Alben, sondern viel mehr bei Merch- und Ticket-Verkäufen. Die Aktion sei also eine gute Werbung – auch für das Label.

Bezüglich Filesharing hat der Gama Bomb Sänger noch eine viel deutlichere Meinung – die zum Beispiel zu der von Exodus-Sänger Rob Dukes komplett konträr ist (hier die Hintergründe):

„Die Wahrheit ist doch, dass Filesharing das Beste ist, das der Musik seit Erfindung der CD passiert ist. Das ganze Rumgezicke, Kopieren zerstöre auf Dauer die Musik, ist totaler Unsinn. Wir sollten das vergessen. Seit Ende der 80er bereiten sich die Großen der Industrie aufs Filesharing vor. Da gibt es 360-Grad-Deals [hier die Details dazu – Anm.d.Red.] und all die ‚Alternativen Geschäftsmodelle’. Aber die pure Gier sorgt dafür, dass sie sich trotz der Gewinne weiter beschweren. Sinkende CD-Verkäufe zu beklagen ist eine sehr reaktionäre Sichtweise. Das Geld kommt nicht mehr von den CDs. Wenn man das mal akzeptiert erkennt man, dass Gratis-Musik für kleine Bands sehr gut ist.“

Mit dieser Meinung stehen Gama Bomb zwar nicht alleine da, haben aber durchaus auch laute Gegenmeinungen. Andererseits gibt es auch Studien, die durchaus die Werbewirkung von Filesharing belegen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Hole dir die aktuelle METAL HAMMER-Ausgabe als PDF-Download

Liebe Headbanger! Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um euch jetzt noch einfacher mit der regelmäßigen Dosis „Maximum Metal“ versorgen zu können. Wer nicht mehr raus kommt oder sich den Weg zum Kiosk sparen möchte, soll deshalb nicht auf die aktuellen Reviews, hammerharten Interviews und schwermetallischen Specials im METAL HAMMER verzichten müssen. METAL HAMMER als Download Ihr könnt die brandaktuelle Ausgabe des METAL HAMMER ganz simpel herunterladen – im PDF-Format, zum Sparpreis, und via kinderleichter Zahlung. Lade dir hier den neuen METAL HAMMER für nur 5 Euro (mit Kreditkarte oder Paypal) herunter: https://www.metal-hammer.de/epaper/ Heftbestellung Du hältst das Heft lieber…
Weiterlesen
Zur Startseite