Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Gesundheits-Update von Lemmy Kilmister (Motörhead)

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Nachdem schwere gesundheitliche Probleme den Motörhead-Frontmann zum pausieren zwangen, befindet sich der Achtundsechzigjährige weiterhin auf dem Weg der Besserung. Mit VH1.com sprach Lemmy Kilmister über seinen aktuellen Gemütszustand:

„Ich bin wieder da und wir haben bereits zwei Tourneen gespielt. Es geht gar nicht darum was du machst, sondern wie du es machst. Ich habe mehr oder weniger mit dem Rauchen aufgehört und bin von Jack Daniels auf Vodka umgestiegen – der scheint harmloser zu sein als Whiskey.“

Im weiteren Gespräch erinnert sich Lemmy an die schlimmste Verletzung, die er sich während eines Konzerts zugezogen hat:

„Einmal bin ich in ein Loch auf der Bühne gefallen. Dabei habe ich zwei verchromte Patronen meines Gürtels, mit meinem Hüftbein zertrümmert. Ich konnte mich danach gar nicht mehr bewegen, aber wir haben natürlich weitergemacht. Man muss weitermachen, denn vor der Bühne stehen 3 bis 3000 Leute die Geld bezahlt haben. Wenn wir jemals ein Konzert abgebrochen haben, dann wirklich nur, weil es physisch nicht mehr möglich war.“

Schon bald werden Lemmy und Co. auch wieder auf den hiesigen Bühnen zu sehen sein:

10.11.2014 – München, Zenith

12.11.2014 – Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle

14.11.2014 – Hamburg, Sporthalle

16.11.2014 – Berlin, Max-Schmeling-Halle

Tickets: METAL HAMMER-Ticketshop

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Motörhead rufen Fans zu ‘Road Crew’-Tributes auf

Stagehands, Bühnenarbeiter, Ton- und Lichttechniker, Tourmanager und viele andere Arbeiter, die ihr Geld durch Tourneen mit Bands verdienen, können in der Corona-Krise nicht ihrem gewohnten Lebensunterhalt nachgehen. Motörhead rufen nun ihre Fans dazu auf, mit eigenen Tribut-Videos, die mit dem Band-Klassiker ‘(We Are) The Road Crew’ unterlegt sind, jene Live-Arbeiter zu unterstützen. Ohne die Road Crew geht nichts Interessierte können sich hier das nötige Beiwerk herunterladen - den besagten Song und ein entsprechendes Crew Nation-Bild. Crew Nation ist ein Fond des weltweit größten Konzertveranstalters, der damit die darbenden Tour-Mannschaften unterstützen will. Motörhead lassen in diesem Zuge jegliche Streaming-Einnahmen, die mittels…
Weiterlesen
Zur Startseite