Guns N’ Roses: anscheinend wieder Streit mit den Medien

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie berichtet wird, soll Axl Rose versucht haben, Triple M nachträglich zu verbieten, vorher offiziell verschickte Statements bezüglich eines Guns N’ Roses-Auftritts im Rahmen des Sydney 500 V8 Supercars Straßenrennens zu verwenden.

Es scheint sich dabei um branchenübliche Zitate zu handeln, wie hervorragend die Band in das Event passe, und wie sehr man sich über die Kooperation freue. Warum genau diese Zitate jetzt nicht mehr genutzt werden sollen, ist noch ebenso unklar, wie der Ausgang des Streits.

Der erwähnte Auftritt von Guns N’ Roses würde am 04. Dezember 2010 stattfinden. Es wäre der erste Abstecher nach Australien seit 2007, der seinereits der erste seit 1993 war. Es wird darüber hinaus gemunkelt, dass die Band für den Einzelgig im Dezember 2010 eine Millionen australische Dollar erhalten sollen, ca. 700.000 Euro also.

Weitere Artikel zu Guns N’ Roses:
+ Guns N‘ Roses on tour: Bühnen-Kollaps und rüpelnde Models
+ Steven Adler (ex. Guns N’ Roses) legt seine Nebeneinkünfte offen
+ Axl Rose schlägt am Flughafen auf Fotografen ein

teilen
twittern
mailen
teilen
Sacred Reich sagen weitere Konzerte wegen Phil Rinds Atemwegserkrankung ab

Die aus Arizona stammenden Thrasher Sacred Reich haben eine weitere Show ihrer Nordamerika-Tour mit Sepultura abgesagt, da Frontmann Phil Rind an einer „andauernden Atemwegserkrankung“ leidet. Rind wurde letzten Samstag (19. März 2022) mit einer nicht-COVID-19-bedingten Krankheit ins Krankenhaus eingeliefert. Die Tournee, die am 04. März in Sacramento, Kalifornien, begann, wird außerdem von Crowbar und Art Of Shock unterstützt. Online-Statement von Sacred Reich-Fronter Phil Rind Sacred Reich-Sänger Phil Rind gab kürzlich via Social Media folgendes Statement zu seinem gesundheitlichen Zustand bekannt: „Leider werden Sacred Reich aufgrund meiner anhaltenden Atemwegserkrankung heute Abend nicht in Greensboro spielen. Das tut uns sehr leid. Die…
Weiterlesen
Zur Startseite