Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Guns N‘ Roses: Axl Rose wollte DJ Ashba halten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Schon nach der ersten offiziellen Ankündigung der Guns N‘ Roses-Reunion hatte DJ Ashba nur warme Worte für seine Zeit bei den Sleaze-Rockern und Axl Rose übrig. Ein Interview mit Metal Insider klärt diesen Umstand jetzt weiter auf. Hier erklärt der Sixx A.M.-Gitarrist nämlich, dass er schon früh von der Reunion gewusst habe – und Axl Rose ihn zunächst unbedingt in der Band halten wollte. Dementsprechend froh ist Ashba auch nach wie vor über die Reunion: “Ich könnte nicht glücklicher sein, dass es passiert”, so Ashba, der von 2009 bis 2015 bei den Gunners spielte. “Ich bewundere Axl, Slash, Duff, Steven und Izzy und was jeder in das Ding reingelegt hat. […] Ich bin immer noch ein genauso großer Fan wie ich immer war. Ich freue mich für die Fans, dass sie das sehen können und zumindest die Hälfte der Band wieder vereint sehen können.” 

“Es hat sich einfach nur nicht so angefühlt, als ob das mein Platz gewesen wäre.”, erklärt der Gitarrist. “Es ist das beste aus beiden Welten, ich habe meine Lieblingsband zurück und kann in wieder in meiner Lieblingsband (Sixx A.M.) spielen. Es ist wirklich Win-Win.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Guns N’ Roses: Rückkehr von Bumblefoot möglich?

Er war von 2006-2014 Gitarrist bei Guns N’ Roses als Nachfolger von Buckethead. Ron "Bumblefoot" Thal, der auch Beiträge zu CHINESE DEMOCRACY leistete, hatte es nicht leicht bei den Gunners. Seit seinem Ausstieg 2014 ist er unter anderem seit 2017 in der Prog Metal-Supergroup Sons Of Apollo (mit Drummer Mike Portnoy, Keyboarder Derek Sherinian, Bassist Billy Sheehan und Sänger Jeff Scott Soto) aktiv. Nach sechs Jahren kann man durchaus mal fragen, ob sich Bumblefoot vorstellen könnte, wieder bei Guns N’ Roses einzusteigen. "Sie sind ihren Weg gegangen, und ich meinen", so der Gitarrist. "Wir hatten acht wundervolle Jahre zusammen. Und…
Weiterlesen
Zur Startseite