Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Hammerfall: Die Essenz von Heavy Metal ist…

von
teilen
twittern
mailen
teilen

>>> die vollständige Story lest ihr in der September-Ausgabe des METAL HAMMER

In den achtziger Jahren lernte Hammerfall-Gitarrist Oscar Dronjak nicht nur seine künftigen metallischen Helden und deren Musik kennen, sondern auch ihre Einstellungen – wichtige Lektionen für die eigene Zukunft. Selbige ziehen sich wie ein roter Faden durch jedes Werk von Hammerfall.

„Für mich ist das die Essenz von Metal“, strahlt Dronjak.

>>> Hört das neue Hammerfall-Album (R)EVOLUTION jetzt bei Juke

„Jeder ist für sein eigenes Schicksal verantwortlich und handelt selbstbestimmt. Es ist egal, was andere denken, solange man tut, was man will und kann. Sei du selbst und höre auf das, was du für richtig und wichtig hältst.

Diese Lektion sollte jeder lernen. Ich habe sie durch Heavy Metal erlernt, vor allem durch Dee Sniders Texte für Twisted Sister. Die Richtlinien haben mein Leben besser gemacht, und genau das wollen wir weitergeben: Es ist dein Leben, und kein anderer sollte es für dich leben!“

Noch mehr dazu lest ihr in der September-Ausgabe des METAL HAMMER.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 09/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
So entstand Iron Maidens SEVENTH SON OF A SEVENTH SON

>>> Die vollständige Iron Maiden-History 1985-1990 findet ihr in unserem aktuellen METAL HAMMER LEGENDEN Sonderheft (...) Steve Harris war sich durchaus bewusst, wie tief der Stachel im Fleisch seines Sängers saß. Für die kommende Produktion sollte das Songwriting nicht zuletzt des lieben Band-Friedens Willen wieder auf mehrere Schultern verteilt werden. Im Gegensatz zu dem nur losen Konzept von SOMEWHERE IN TIME besaß der Bandchef diesmal eine genauere Vorstellung davon, was er den Fans präsentieren wollte. „Es ging um unser siebtes Studioalbum, und ich hatte anfangs weder einen Titel noch irgendwelche Ideen dafür“, gesteht der 57-Jährige rückblickend. „Dann las ich die…
Weiterlesen
Zur Startseite