Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Liv Warfield

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Happy Birthday: Malcolm Young wird 64 Jahre alt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wir gratulieren Malcolm Young zu seinem 64. Geburtstag!

Er stand 41 Jahre mit AC/DC auf der Bühne. Zuletzt als einziges verbliebenes Gründungsmitglied. Ende 2014 musste Young auf Grund seiner Demenz-Erkrankung ausscheiden. Mittlerweile wird er Berichten zufolge in einer Pflegeeinrichtung in Sydney betreut. Zuvor waren bei Malcolm Young bereits Lungenkrebs und ein Herzleiden diagnostiziert worden.

Ehre, wem Ehre gebührt

Im Folgenden findet ihr einen Ausriss aus einem der seltenen Interviews mit Malcolm Young. Dieses METAL HAMMER-Dokument aus dem Oktober 2003 zeigt, wie grundsympathisch, lebensfroh und auf dem Boden geblieben der einstige Rhythmusgitarrist der australischen Rocker vor seiner schweren Erkrankung gewesen ist. (Interview von Thorsten Zahn)

Was bedeuten dir all die Awards und Preise, die du mit AC/DC einheimsen konntest?

Malcolm: Das einzige, was zählt, sind Plattenverkäufe. Und weißt du, warum? Weil wir niemals davon geträumt hätten, auch nur eine einzige Platte verkaufen zu können. Es geht uns in erster Linie um die Fans, denn die kaufen unsere Scheiben. Die Rock’n’Roll Hall Of Fame oder die MTV-Awards interessieren mich nicht. Behaltet den ganzen Müll, das zählt alles nichts, wenn die Konzerthallen nicht voll sind und die Platten auch nicht verkaufen. Kurzum: Wenn man nicht mehr gewollt wird, ist es vorbei. Wir arbeiten daran, dass es noch lange so bleiben und unser 30. Geburtstag nicht der letzte sein wird.

Der Mann im Hintergrund – Ist das die perfekte Rolle für dich oder musstest du dich erst in sie hineinfügen?

Malcolm: Ich bin auf der Bühne nicht wirklich schüchtern, aber ich liebe es, von hinten heraus zu arbeiten. Das Wichtigste bei unseren Auftritten ist, dass der Rhythmusapparat funktioniert. Er muss tight sein, und das stellt eine schwierige Aufgabe dar, mit der ich fortwährend beschäftigt bin. Angus und Brian befinden sich vorne an der Front, und so steht jeder an seinem Platz. Wir alle zusammen haben nur ein Ziel: die perfekte Show.


teilen
twittern
mailen
teilen
Neue Doku über die Anfänge von AC/DC in Sydney

Während AC/DC vermutlich weiter an ihrem neuen Album schrauben, auf dem Angus Young zahlreiche Riff seines verstorbenen Bruders Malcolm unterzubringen gedenkt, hat ein australischer Journalist die Anfänge der Band ergründet. Das Ganze mündete in einem etwa 18 Minuten Dokumentarfilmchen darüber, wie die Musiker in Sydney ihre Karriere starteten. Ihr könnt ihn euch in voller Länge unten anschauen! Produziert hat Tom Compagnoni vom The Sydney Morning Herald die Doku. Dafür hat er diverse ehemalige Mitglieder von AC/DC interviewt, die in den frühen Besetzungen der Hardrocker mitgemischt haben und offenbar noch nie die Gelegenheit bekommen hatten, ihre Version der "Atzedatze"-Geschichte zu erzählen.…
Weiterlesen
Zur Startseite