Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

Jetzt Live

Max Raabe

Max Raabe #DaheimDabei

Max Raabe ist ein Solitär, der ein eigenes nostalgisches Genre begründet hat: die Hommage an das gepflegte Salon-Chanson. 1986 versammelte er das Palast-Orchester, das sich den Liedern der 20er-Jahre im Stil der Comedian Harmonists verschrieben hat. Mit seinem geschmeidigen Bariton interpretiert der ausgebildete Opernsänger süffisant-ironisch die geistreichen, gewitzten Schlager und Couplets der großen Songschreiber der Weimarer Republik. 1992 schrieb Raabe in derselben Manier das satirische Stück „Kein Schwein ruft mich an“, das zum Radiohit avancierte. Das Palast-Orchester unternahm wunderbar dokumentierte Konzertreisen nach Israel, Japan und in die USA, wo es mehrfach in der Carnegie Hall auftrat.

Seit zehn Jahren nimmt Max Raabe auch erfolgreich leichthändige, verschmitzte Pop-Platten auf und schreibt eigene Songs, etwa mit Annette Humpe; für sein jüngstes „Unplugged“-Album sang er Duette mit Rock- und HipHop-Künstlern wie Herbert Grönemeyer, LEA, Namika, Sami DeLuxe und Lordi.


Alle Konzerte auf magenta-musik-360.de und #dabei/MagentaTV sehen.

Lorem ipsum dolor sit amet

Abonnieren

Hartes Frühlingserwachen: Die neuen Metal-Alben im April 2013

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Neuer Monat, neues Riff-Glück: Klickt euch in der Galerie oben durch die neuen Metal-Alben im April!

Mit dabei sind Heaven Shall Burn, HIM, Stone Sour, Thy Art Is Murder, Rob Zombie, Volbeat und Ghost – und ein ganzer Haufen anderer Bands, die von euch entdeckt werden wollen!

Aktuell wie nie: Hört die neuesten Metal-Alben als Deezer-Playlist von METAL HAMMER!

Über 100 aktuelle Reviews findet ihr in der aktuellen April-Ausgabe des METAL HAMMER.

Auf welches Album freut ihr euch meisten? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Über 100 aktuelle Reviews könnt ihr in unserer April-Ausgabe.
Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 04/13“ an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 15.05. mit Paradise Lost, Firewind, Horisont u.a.

Firewind Selbst Stücke mit kom­plexeren Phasen wie ‘Orbitual Sunrise’ oder ‘All My Life’ beinhalten feierbare Momente und überzeugen. Dies gilt auch für die zurückhaltende Vater-an-Sohn-Ballade ‘Longing To Know You’, die mit orchestrierter Emotionalität umschmeichelt. Reicht all das für ein Band-betiteltes Album? Das komplette Review findet ihr hier. https://www.youtube.com/watch?v=MqEucEmmh70 Horisont Von Piano, Keyboards und Synthies anstatt Gitarrern geprägt und getrieben und der altbekannten ersten AOR-Garde genauso wie Hook-Profi-Geheimtipps à la Airrace oder LeRoux die Ehre erweisend, haben die Schweden die Achtziger-Songwriting-Schule des melodischen Rock mit Bravour durchlaufen. Wie das alles klingt, könnt ihr hier nachlesen. https://www.youtube.com/watch?v=Lc0xA_w_57k Paradise Lost Sebastian schreibt immer…
Weiterlesen
Zur Startseite