Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Havok gegen Megadeth: Bericht über angeblichen Tourrauswurf lässt Dave Mustain auf Twitter durchdrehen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie die US-Kollegen von metalsucks.net gestern berichteten, wurde die Metal-Formation Havok aufgrund abgebrochener Verhandlungen vom Lineup der angekündigten Tour mit Megadeth, Amon Amarth, Metal Church und Suicidal Tendencies in den USA geworfen. Laut Aussage der US-Thrasher wurde ihnen “vom Mustaine-Management ein inakzeptabler Management-Vetrag vorgelegt”, den die Band angeblich nicht annehmen wollte. Anscheinend hätte dies dazu geführt, dass die Band noch während der Verhandlungen, bei denen sie auch einen Anwalt hinzugezogen hätten, vom Lineup gestrichen worden wären.

Für alle Beteiligten ist dieser Verlauf wenig vorteilhaft, generell liest sich das Statement von Havok aber angemessen professionell – immerhin wird dem Mustaine-Management (das auch für Havok zuständig war) sogar für “Chancen in der Vergangenheit” gedankt.

Eine Reaktion von Dave Mustaine ließ allerdings nicht lange auf sich warten. In mehreren, wütenden Einträgen auf Twitter ließ der Musiker seine Fans wissen, was er von den Anschuldigungen und dem Bericht über das Havok-Statement hält. Ein kleiner Spoiler an dieser Stelle: Nicht besonders viel. Aber seht selbst:


teilen
twittern
mailen
teilen
Neues Megadeth-Album hat offenbar 18 Songs

Megadeth werkeln bekanntlich an einem neuem Album. Im Interview während des Streaming-Events "The Metal Tour Of The Year" von Radiosender SiriusXM sprach Bandchef Dave Mustaine nun über den Fortschritt der Aufnahmen (Video siehe unten). Insgesamt haben die US-Amerikaner nun 18 Songs für den Nachfolger von DYSTOPIA (2016) eingespielt. "Dirk [Verbeuren, Schlagzeug] und Dave Ellefson [Bass] sind beide gerade mit ihren Spuren fertig geworden", gab der Megadeth-Frontmann zu Protokoll. "Und das war wahrscheinlich eine der stärksten Platten, die wir jemals hatten in Bezug auf Länge. Unsere bisherigen Alben sind alle unterschiedlich lang. Und laut unseres Vertrages mit einer Plattenfirma müssen wir acht Stücke…
Weiterlesen
Zur Startseite