Hört hier zuerst den neuen Napalm Death-Song ‘How The Years Condemn’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 23. Januar erscheint Album Nummer 15 aus dem Hause Napalm Death. Auf APEX PREDATOR – EASY MEAT beschäftigen sich die Grindcorer mit Sklaverei in der modernen Welt. Nach ‘Cesspits’ könnt ihr nun mit ‘How The Years Condemn’ einen weiteren neuen Song hören.

Bassist Shane Embury zu ‘How The Years Condemn’:

„Musically I wanted this track to encompass lots of different rhythms and nuances in the short space of time which the song occupies, which I hope we achieve, and that it bursts with an intensity and emotion to match the theme of the lyrics!

Lyrically it’s a departure from the rest of the new album as its self-reflective – a couple of years ago I was hospitalized prior to a very important tour and was forced to miss out on going and had to stay at home.

More importantly I realized in the time I was in hospital that  I really had to make a choice which was either to carry on down the same path of selfish destruction as I had seen some of my friends embark on or stay around for the people I loved and who loved me!

Yes, it’s a familiar story, no doubt. but it was an awakening for me which I very much needed and shortly after I was blessed with the birth of my daughter so I am glad I made the right decision…

We are not invincible – Nor are we indestructible. There are choices – points of return…”

Hört exklusiv bei uns die Premiere von Napalm Deaths ‘How The Years Condemn’:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Das Metal-Jahr 1987 (2)

Die komplette Liste mit den Reviews der 66,6 wichtigsten Alben aus 1987 findet ihr in der METAL HAMMER-Dezemberausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Vor 35 Jahren steht nicht nur die gesamte, sondern auch die noch vergleichsweise junge Metal-Welt vor einem folgenreichen Wandel. Während dank der von Michail Gorbatschow initiierten Perestroika-Phase auf politischer Ebene erstmals seit Dekaden positive Schlagzeilen zu lesen sind, findet sich Metal am Scheideweg zwischen immer größer werdender Subkulturszene und lukrativer Domestizierung sowie Kommerzialisierung. Eine Entwicklung, an welcher der Musik-TV-Sender MTV sowie Bon Jovis…
Weiterlesen
Zur Startseite