Toggle menu

Metal Hammer

Search

Huntress: Jill Janus will leben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu und auch für viele Musiker ist es die Zeit, ein persönliches Resümee zu ziehen. Im Interview mit maximummetal.com, stellt die Huntress-Sängerin Jill Janus trotz Krebs und psychischer Probleme eine positive Bilanz auf und schaut optimistisch in das Jahr 2016.

Ich bin nach einer Hysterektomie, mit der ein kleiner Tumor von meinem Uterus entfernt wurde, frei von Krebs“, verkündet Janus fröhlich. „Es ist seltsam, ich fühle mich gesünder denn je und meine Stimme ist stark. Ich bin wieder im besten Beast-Modus. Ich will leben!. Ich habe alles was ich brauche, um weiter zu machen. Und Musik ist mein Erlöser!“

Nach der Unterleibkrebs-­Diagnose musste sie sich einer Operation unterziehen, deren Folgen bis heute nachhallen. (…) Janus informierte ihre Fans nicht nur über ihre Krebserkrankung, sondern gestand in Interviews auch öffentlich, dass sie unter einer bipolaren Störung leide – einer psychischen Krankheit, die früher mit „manisch-depressiv“ umschrieben wurde.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Satyricon: Krebsdiagnose bei Bassist

Die musikalische Vita von Anders Odden liest sich bemerkenswert. Mitgründer und Gitarrist der Death Metal-Band Cadaver sowie der Old School-Black-Metaller Order und der Industrial Rock-Band Magenta. Dazu war er unter anderem Live-Gitarrist von Celtic Frost (2006-2007). Seit 2009 ist das Hauptbetätigungsfeld von Odden der Bass bei Satyricon. Doch nun gab der Bassist bekannt, dass bei ihm Darmkrebs entdeckt wurde. Ursprünglich hatte er geplant, mit der Öffentlichungsmachung dieser düsteren Diagnose noch zu warten. Doch Hank von Helvete (Ex-Turbonegro) und Mikkey Dee (Motörhead) schickten ihm eine Videonachricht, die Odden zum Umdenken bewegte. Odden postete das Video auf seinem Instagram-Account und schrieb dazu…
Weiterlesen
Zur Startseite