Toggle menu

Metal Hammer

Search

Im Pit bei: Blind Guardian + Orphaned Land

von
teilen
twittern
mailen
teilen

>>> zur Großansicht der Galerie

Heute Abend geht es in Offenbach zurück nach Mittelerde! Der Einladung folgten recht viele Bewohner, so wurde das Konzert von Blind Guardian bereits im Vorfeld von der Batschkapp in die größere Stadthalle Offenbach verlegt.

Die Halle ist zum Bersten gefüllt als Jesus-Lookalike Kobi Farhi und Orphaned Land mit ‘All Is One’ den Abend einläuten. Der kulturübergreifende Metal kann schnell die Menge mit seiner Vielschichtigkeit überzeugen. Ob nun mit dem andächtigen ‘Brother’ oder der Hymne ‘Norra El Norra’ – ein großartiges Gastspiel der Israelis.   

Nun wird es Zeit für Blind Guardian, die erstmal im bescheidenen Licht ‘The Ninth Wave’ einleiten. Dann noch ‘Banish For Sanctury’ und ‘Nightfall’ hinterhergeschoben und schon ist das Publikum auf 180. Eine perfekte Voraussetzung also für die folgende knapp zweistündige Show der Krefelder. Ja richtig gelesen: Die Band bietet viel Material für das gezahlte Geld. Die Stimmung ist blendend und Hansi Kürsch lässt es sich nicht nehmen, extrem fröhlich durch das Programm zu führen.

Die Setlist geht durch alle Phasen der Band, wobei das neue Album BEYOND THE RED MIRROR nicht zu stark ausgespielt, sondern angenehm eingestreut wird. Nach einer kurzen ruhigen Phase in der Mitte mit ‘Miracle Machine’ und dem epischen ‘Lord Of The Rings’ geht es turbulent weiter in die zweite Hälfte des Sets. Diese ist von den ewigen Blind Guardian-Hits durchsetzt und sorgt dann mit ‘Wheel Of Time’ und ‘Valhalla’ für eine finale Schlacht um Mittelerde. Natürlich nicht ohne am Ende den Bardensong und ‘Mirror Mirror’ in die Menge zu schmeißen und für das richtige epische Ende zu sorgen – 100% Blind Guardian wie immer.     

Setlist Blind Guardian:

1. The Ninth Wave

2. Banish from Sanctuary

3. Nightfall

4. Fly

5. Tanelorn (Into the Void)

6. Prophecies

7. The Script for My Requiem

8. Miracle Machine

9. Lord of the Rings

10. The Last Candle

11. And the Story Ends

12. Sacred Worlds

13. Twilight of the Gods

14. Valhalla

Zugabe:

15. Wheel of Time

16. The Bard’s Song – In the Forest

17. Mirror Mirror

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Lordi

Passend zur Ankündigung des neuen, zehnten Lordi-Albums KILLECTION (2020) kommen die finnischen Hard-Rocker auf Europatournee. Wer das im August veröffentlichte RECORDEAD LIVE – SEXTOURCISM IN Z7 besitzt, weiß, was mit der "Killectour" auf ihn zukommt. Aus der METAL HAMMER Augustausgabe 2019: "Bands mit starkem visuellem Charakter muss man sehen – die erste offizielle DVD der Finnenmonster hat also ihre Berechtigung. Zwei Stunden lang bestaunen Fans schick eingefangene Bilder einer Show in Pratteln, die das Quintett in Form zeigt, Show-Elemente (Kunstschnee, Jungfrau-Zersägen) wie Bühnenbild in Szene setzt und Kostümdetails nebst lauter Fan-Schar einfängt. Die Setlist birgt Hits und Raritäten wie ‘Mr.…
Weiterlesen
Zur Startseite