Im Pit bei: Schrei!nachten 2023

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kurz vor dem Jahreswechsel folgt in Hamburg noch der Abgesang des Jahres mit den Schreinachten 2023  zu denen die Die Apokalyptischen Reiter eingeladen haben. Das Grünspan ist heute Abend sehr gut gefühlt, aber nicht komplett ausverkauft, dennoch wird es heute wieder die perfekte Saunaerfahrung geben.

Dominum

Den Beginn machen Dominum, die recht junge Band ist im Power Metal beheimatet und betitelt sich selbst als „Zombie-Metal“. Alle Mitglieder außer Sänger Dr. Dead sind mit Zombiemasken auf der Bühne und besingen mit ihrem recht eingängigen Power Metal die Zombie-Metal-Apokalypse. Das noch recht unbekannte Material kommt aber gut an, und die Band kann damit den Abend ordentlich anheizen.

Equilibrium

Für Equilibrium ist die kleine Tournee auch die erste mit neuer Besetzung, und so war Hamburg sichtlich gespannt auf die Performance. Die Band kann aber sehr schnell und gekonnt überzeugen, mit ‘Shelter’ facht die Band die Stimmung an, und das Publikum im Grünspan kocht bereits hoch. Die Band schafft es dabei wieder gekonnt, massive Energie freizusetzen, und spätestens mit ‘Born To Be Epic’  und ‘Heimat’ gibt es bei den meisten Anwesenden kein Halten mehr. Hier wird die Stimmung gegen Ende nur noch mit ‘Blut im Auge’ getoppt, und es tropft bereits wieder von den Wänden.

Die Apokalyptischen Reiter

Auch Die Apokalyptischen Reiter waren schon länger nicht mehr unterwegs und haben ebenfalls einiges in ihrer Besetzung geändert. Hier fällt zum Beispiel schon bei Beginn der fehlende Keyboarder auf. Dennoch, nach dem Start mit ‘Friede sei mit dir’ und ‘Der Adler’ ist das eigentlich herzlich egal. Die Band entfacht sehr schnell die Stimmung im Suppenkessel des Grünspan. Sänger Fuchs motiviert dabei durchgehend das Publikum und führt durch den weiteren Abend.

Ob nun mit ‘Revolution’, ‘Die Sonne scheint’ oder ‘Auf und Nieder’ – die Band hat das Publikum schnell in der Hand, und der Pit hört gar nicht mehr auf zu eskalieren. Dafür sorgt sicher auch die sehr ausgewogene Setlist, die eigentlich keine Wünsche mehr offen lässt. Mit ‘Erhelle meine Seele’ und ‘Wilde Kinder’ startet die Band in den letzten Teil des Abends und sorgt dabei für höllische Temperaturen im Saal. Fuchs lässt es sich dann auch nicht nehmen, zu ‘Seemann’ mit einen Schlauchboot über die Menge zu gleiten. Zum Ende legt die die Band mit ‘Nach der Ebbe’, ‘We Will Never Die’ und ‘Reitermania’ noch einen grandiosen Abschluss des Abends hin.

Setlist Die Apokalyptischen Reiter:

  1. Friede sei mit dir
  2. Der Adler
  3. Es wird schlimmer
  4. Herz in Flammen
  5. Revolution
  6. Riders On The Storm
  7. Drum-Solo
  8. Die Sonne scheint
  9. Auf und nieder
  10. Du kleiner Wicht
  11. …vom Ende der Welt
  12. Volle Kraft
  13. Wir reiten
  14. Erhelle meine Seele
  15. Wilde Kinder
  16. Seemann
  17. Nach der Ebbe
  18. We Will Never Die
  19. Reitermania


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Galerie: Alice Cooper live in Hamburg am 12.06.2024

--- Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.
Weiterlesen
Zur Startseite