Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Immortal: Interner Streit um Namensrechte

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das erinnert doch sehr an den Streit zwischen Entombed – jetzt mit „A.D.“-Zusatz – und Gitarrist Alex Hellid: Wie das norwegische Dagbladet berichtet, ist Immortal-Sänger und –Gitarrist Abbath vorerst in seiner Absicht aufgehalten worden, sich die alleinigen Rechte am Bandnamen der Black Metaler zu sichern.

Der Anwalt der anderen beiden festen Immortal-Mitglieder, Gitarrist/Texter Demonaz und Schlagzeuger Horgh, hat nun in einem Einspruch auf das norwegische Handelsmarken-Gesetz verwiesen. Demzufolge muss erst durch ein spezielle Institution ermittelt werden, wie viele Personen Ansprüche anmelden und beweisen können, bevor die Namensrechte auf eine Partei übertragen werden dürfen.

Immortal-Frontmann Abbath hat nun bis heute, den 12. Dezember 2014, Zeit, auf den Einspruch mit Belegen für die Rechtmäßigkeit seines Anspruchs zu reagieren. Die Entscheidung des zuständigen Norwegischen Gewerbebesitz-Büros wird vermutlich im Januar oder Februar 2015 fallen.

Seit 1996 bestand Kern-Line-Up von Immortal aus Abbath, Demonaz und Horgh, nachdem es zuvor diverse Wechsel in der Besetzung und an den Instrumenten gegeben hatte. Nach der Auflösung 2003 kam es 2006 zur Reunion, seit der ein weiteres Album entstand, das 2009er ALL SHALL FALL.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden: Alle Studio-Alben in einer Rangliste von gut bis großartig

Weiterlesen
Zur Startseite