Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Gesichtslos: Übersicht der größten und wichtigsten Masken-Bands

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Man blickt nicht wirklich ins Gesicht Satans, wenn dieses keine triefende, monströse Maske trägt, stattdessen noch zu menschlich ist. Auf diesem Weg trifft Heavy Metal auf Theatralik. Masken und gigantische Kostüme verleihen dem Bühnenbild eine ganz andere Gestalt. Die Show wirkt durchdachter, die Band wird zu Kunst. Manche Bands gehen sogar so weit, dass sie sich gar nicht ohne entsprechend vermummtes Gesicht blicken lassen.

Wir haben für euch eine Übersicht der größten und wichtigsten Bands zusammengestellt, die für gewöhnlich nicht ohne ihr ganz spezielles Bühnenoutfit live zu erleben sind.

Ghost

Nach jedem Album-Zyklus stirbt ein Charakter. Erster der Ghost-Linie war Papa Emeritus I., weiter ging es mit dem II. und III. seiner Blutlinie. Seit 2018 ist Cardinal Copia zentrale Figur der Geschichte um Ghost. Charakterlich unterscheiden sich die verschiedenen Frontmänner, obwohl hinter der Maske immer einer steckt: Tobias Forge, Mastermind hinter der Band aus dem schwedischen Linköping. Um ihn rotieren die Musiker seit Gründung im Jahr 2006, er schreibt die Texte und kümmert sich um die mystische Inszenierung der Nameless Ghouls und des Cardinal Copias. Auf YouTube werden regelmäßig kurze Videos veröffentlicht, die die fiktive Hintergrundgeschichte Ghosts weiterspinnen. Bald soll es auch noch einen passenden Film geben. Momentan sind die Schweden noch mit ihrem vierten Album PREQUELLE, das bereits im Juni vergangenen Jahres veröffentlicht wurde, auf Tour.

Ghost – Prequelle Exalted jetzt bei Amazon.de bestellen

Slipknot

Die Maskenträger aus Des Moines, Iowa gehören zu den meistverkauften Metal-Bands überhaupt. Und das schon seit Jahren. Gegründet im Jahr 1995 veröffentlichte die Band vier Jahre später ihr Debüt SLIPKNOT. Und noch immer nicht sind sie im Sumpf der Bedeutungslosigkeit versunken – zu Recht. Als Anfang der 90er-Jahre der Nu Metal aufkam, stachen Slipknot von Beginn an heraus: Die Musiker setzten – neben ihrem musikalischen Talent – auf Optik. Statt in schwarzen Jeans und Band-T-Shirts über die Bühne zu fegen, schlüpften sie in rote Overalls und maskierten sich. Seither sind die Musiker nicht mehr ohne Maske auf der Bühne zu sehen. Über die Jahre veränderten sich diese teilweise stark – sie sollen bestimmte Charakterzüge ihrer Träger zum Ausdruck bringen und überspitzen.


teilen
twittern
mailen
teilen
Schlagabtausch: Ghost vs. Tribulation

Das komplette Interview mit dem Ghost-Frontmann und dem Tribulation-Gitarrist findet ihr in der METAL HAMMER-Märzausgabe, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Tobias Forge und Jonathan Hultén verbindet einiges. Während der eine als Sänger von Ghost aktuell in die Rolle des exaltierten Charmeurs Cardinal Copia schlüpft, verwandelt sich der introvertierte Tribulation-Gitarrist auf der Bühne in ein faszinierendes, expressives Wesen, das jenseits von Genre- und Gender-Grenzen existiert. Was ist echt, was Kunstfigur? METAL HAMMER traf beide während ihrer gemeinsamen Tour zu einem Gespräch, das weit mehr als nur einen Blick…
Weiterlesen
Zur Startseite