Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Immortals Abbath: Demonaz und Horgh nicht Teil der Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie wir berichteten, hatte Immortal-Frontmann Abbath versucht, sich die alleinigen Rechte am Namen der Black Metal-Band zu sichern. Gegen diesen Vorgang legte der Anwalt der anderen beiden festen Mitglieder, Gitarrist/Texter Demonaz und Schlagzeuger Horgh, Widerspruch ein: Abbath müsse seine Besitzansprüche beweisen.

Der Immortal-Gitarrist/-Sänger Abbath (Olve Eikemo) hat nun in einem offiziellen Brief an die zuständige Behörde erläutert, dass er davon ausgegangen sei, dass Demonaz (Harald Nævdal)und Horgh (Reidar Horghagen) nach ihrem Auszug aus dem gemeinsamen Proberaum die Band verlassen hätten.

„Während dieses Sommers erhielt Olve einen Brief von Harald und Reidar, der den Eindruck erweckte, sie wollten nach einem Konflikt mit Olve eine längere Pause von Immortal einlegen“, heißt es in dem Brief des Immortal-Frontmanns.

„Immortal mieteten einen gemeinsamen Proberaum, bei dem alle Kosten zwischen den Bandmitgliedern geteilt wurden. Harald und Reidar wollten ihren Anteil nicht mehr bezahlen, nachdem die Band ihrer Meinung nach inaktiv war.

Olve, als Immortals Haupt-Songwriter, ist abhängig von dem Proberaum und war bereit, alle Mietkosten selbst zu tragen. Als die anderen beiden Mitglieder aus den Räumlichkeiten auszogen und nicht mehr ihren Anteil zahlten, verstand Olve dieses Verhalten als Ausstieg aus der Band“, heißt es in dem Statement.

Abbath argumentiert, durch Naevdals Verletzung 1997, die ihn zum alleinigen Gitarristen Immortals gemacht habe und die Tatsache, dass Horghs Rolle sich ausschließlich auf das Schlagzeugspiel beschränke, sei er als Frontmann und Haupt-Songwriter quasi synonym mit dem Bandnamen und als professioneller Musiker außerdem abhängig von Einkünften durch die Band.

Der Brief offenbart außerdem, dass Immortal gegenüber ihrem Label Nuclear Blast vertraglich dazu verpflichtet sind, ein weiteres Album abzuliefern, dass Gitarrist/Sänger Abbath mittlerweile mit der Hilfe anderer Musiker nahezu fertiggestellt haben will.

„Nævdal und Horghagens Einspruch scheint ein Versuch zu sein, Olve davon abzuhalten, seinen Beruf auszuüben. Er hat 25 Jahre damit verbracht, seinen Charakter ‚Abbath’ und seine Musik mit dem Namen Immortal zu verschmelzen.

Es scheint unverständlich, dass die beiden Ex-Mitglieder ihn davon abhalten wollen, sich als Träger der Marke Immortal eintragen zu lassen, im Besonderen, da sie weder qualifiziert sind, noch ein Interesse daran zu haben scheinen, an den zukünftigen Bandaktivitäten teilzuhaben“, endet das Statement.

Immortal Gitarrist-Demonaz/Nævdal äußerte sich gegenüber dem Dagbladet zu Abbaths Brief: „Ich habe ihn gelesen und unser Anwalt hat ihn gelesen. Wir werden darauf antworten. Abbaths Brief enthält falsche Informationen.“

Seit 1996 bestand das Kern-Line-Up von Immortal aus Abbath, Demonaz und Horgh, nachdem es zuvor diverse Wechsel in der Besetzung und an den Instrumenten gegeben hatte. Nach der Auflösung 2003 kam es 2006 zur Reunion, auf die 2009 das bisher letzte Album ALL SHALL FALL erschien.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Ghost: Neues Album kommt diesen Winter

Mit der Albumveröffentlichung warten, bis die vermaledeite Corona-Pandemie endlich vorüber ist? Das ist offenbar keine Option für Ghost. So schreibt das schwedische Blatt "VK", dass, obwohl die für März 2021 angesetzte Tournee in den Herbst 2021 verschoben wurde, das neue Album der Okkult-Metaller noch diesen Winter erscheinen soll. Keine künstlerische Wiederholung Im Interview mit "VK" wurde Ghost-Mastermind Tobias Forge außerdem dazu befragt, ob die COVID-19-Pandemie eine Inspiration für das nunmehr fünfte Studioalbum war. Doch diese Idee weist Forge direkt zurück: "Ich habe bereits eine Platte über den Zorn Gottes und den Weltuntergang gemacht, auch wenn sich PREQUELLE nicht nur um Infektion aus…
Weiterlesen
Zur Startseite