Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

In Flames-Gitarrist Björn Gelotte zeigt seine Tattoos

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Hättet ihr ihn erkannt? In Flames hatten 2006 gerade ihr Album COME CLARITY veröffentlicht, als sich Gitarrist Björn Gelotte für uns auszog.

Der In Flames-Gitarrist zeigte in METAL HAMMER-Ausgabe 10/2006 seine Tattoos her.

Oben in der Galerie könnt ihr euch durch seine Tätowierungen von damals klicken. Das komplette Special im Original-Layout findet ihr in unserem Online-Archiv.

In „DAS ARCHIV – Rewind“ könnt ihr nicht nur so ziemlich alles aus 30 Jahren Heavy Metal nachlesen, sondern auch sehen, wie sich der METAL HAMMER inhaltlich und optisch nach und nach veränderte.

Der Heft-Viewer

Der Heft-Viewer zeigt euch, wie ihr euch durch unsere E-Magazine bewegen könnt – am besten nämlich im „Vollbild-Modus“. Außerdem könnt ihr schon die Such-Funktion und den Zoom auf Knopfdruck testen. Den Zoom verlasst ihr übrigens über die „Esc“-Taste…

Was geboten wird

Damit ihr nicht nur alles über die Welt des Heavy Metal erfahrt, sondern auch über den Tellerrand hinaussehen könnt, bieten wir euch in „DAS ARCHIV – Rewind“ neben unseren Ausgaben auch noch den direkten und unbegrenzten Zugang zum Archiv von Rolling Stone und Musikexpress. Und das Beste: Für alle Abonnenten ist dieser Zugang gratis!

Ihr könnt euch gleich ein kleines Best-Of zum Testen ansehen, um euch von ihrer Qualität zu überzeugen. Ihr findet sie hier: Test-Heft-Viewer vom Rolling Stone und Test-Heft-Viewer vom Musikexpress.

Der ganze Zugang

Wenn ihr das komplette Angebot nutzen wollt, Zugriff auf alle Artikel im Archiv und Einsicht in alle Archiv-Ausgaben haben möchtet, müsst ihr nur noch ein entsprechendes Abo abschließen. Details findet ihr auf unserer Abo-Seite – es lohnt sich!

Offene Fragen

Alle weitere offenen Fragen beantworten wir euch gerne – in unseren FAQ oder auch per E-Mail, falls die FAQ keine ausreichenden Antworten enthalten sollten. Nutzt dafür einfach diese Adresse: service-rewind@metal-hammer.de

teilen
twittern
mailen
teilen
1. Wildcat Tattoo Cruise: Gelungene Premiere der etwas anderen Kreuzfahrt

Als alles angerichtet ist für die Helden des New York Hardcore, sich das Publikum vor der Bühne drängt und dann Sick Of It All zum „Love Boat Theme“ die Bühne betreten – da schaut sich manch einer verwundert, aber auch grinsend um. Ein skurriler, musikalischer Stilbruch, aber passender geht es kaum: Hier am Pool auf Deck 12 der „Mein Schiff 4“. Hier bei der ersten Wildcat Tattoo Cruise, auf Kurs gehalten von SOIA-Fan und Kapitän Tobias Pietsch. Wenig später fordert Frontmann Lou Koller: „Stellt Euch vor, Ihr seid wieder 18! Hier kommt der erste Song, den wir je geschrieben haben.“…
Weiterlesen
Zur Startseite