In This Moment entschuldigen sich für verpatzte Show

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In This Moment haben sich für den schlechten Verlauf ihres Auftritts vom 17. Februar 2015 im Strom in München entschuldigt. In einem Facebook-Statement vom 18. Februar richtet sich die Band direkt an die Konzertbesucher in München:

„An die Fans in München,

wir wollen uns aufrichtig für das entschuldigen, was gestern passiert ist. Es war, was technische Probleme betrifft, eine unserer schlechtesten Shows der letzten Jahre. An dem Tag ist einiges zusammengekommen: von falscher Ausrüstung, die uns geschickt wurde, über Probleme mit der Stromversorgung im Club und verschiedenen anderen Dingen, die wir nicht vorhersehen konnten. Wir sind viele Stunden gereist und haben viel Geld investiert, um euch eine speziellen Auftritt zu bieten, aber unglücklicherweise haben sich die Dinge anders entwickelt als geplant.

Wir werden so bald wie möglich zurückkommen, um zu versuchen, diese Show wieder gutzumachen. Ansonsten wollen wir noch sagen, dass die Fans, die wir getroffen haben, unglaublich waren und dass wir euch mehr schätzen und lieben, als Worte ausdrücken können.“

In This Moment werden noch drei weitere Shows in Deutschland spielen:

21.02. Berlin, C-Club

23.02. Hamburg, Grünspan

24.02. Köln, Essigfabrik

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica sind erfolgreichste Metal-Band

Dass Metallica erfolgreich sind, weiß jeder. Nun sind sie allerdings auch offiziell als bestverdienende Band ihres Genres bestätigt. Pollstar veröffentlicht neue Zahlen Zum 40. Jubiläum hat das musikwirtschaftliche Fachmagazin Pollstar zwei neue Tabellen zur Konzertindustrie veröffentlicht. Darin sind Tour-Erträge seit 1980 miteinander verglichen. Unter dem Titel "Top Touring Artists Of The Pollstar Era" wurden 150 Künstler gelistet. Eingerechnet sind nur Headlinershows der jeweilen Bands, Toursupport für andere Gruppen wurde nicht berücksichtigt. Auch Festival-Auftritte wurden weggelassen, weil Festivals als eigene Veranstaltungen im Ranking vertreten sind. Eine Tabelle ist nach Gesamteinnahmen, die andere nach der Anzahl verkaufter Karten geordnet. Als erste Band…
Weiterlesen
Zur Startseite