Iron Maiden: Bruce Dickinson wendet sich an Erdbebenopfer

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit 6,3 Punkten auf der Richterskala war das Erdbeben in Neuseeland unerwartet stark und eines der heftigsten in Neuseeland seit 80 Jahren. Die zweitgrößte Stadt Christchurch ist in vielen Teilen zerstört, über 160 Todesopfer gibt es bis heute zu beklagen.

Der Iron Maiden-Sänger Bruce Dickinson ist davon genauso geschockt, wie viele andere Menschen weltweit und nutzt seinen Status als öffentlich bekannte Person, um den Menschen in Christchurch per Videobotschaft Mut zuzusprechen:


 

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden: Dickinson verlangt im Notfall einen Ersatzsänger

Auch vor den Eisernen Jungfern kommt die Zeit und somit das Altern nicht ins Stocken, wie Iron Maiden-Sänger Bruce Dickinson kürzlich anmerkte. Die mittlerweile auf die 70 zusteuernden Heavy Metal-Hochkaräter touren und liefern allerdings seit Jahrzehnten hartnäckig, verlässlich und qualitativ eindrucksvoll ab. Doch Vorsicht muss sein. Während eines Gesprächs mit Daily Star betonte Dickinson seine Zukunftssorge, irgendwann nicht mehr in der Lage zu sein, die von den Fans gewohnte und erhoffte Show abliefern zu können – aus Gründen, die das Älterwerden nun eben mit sich bringt. „Wenn ich mich morgen nicht mehr in der Lage fühle, mehr als vier Songs…
Weiterlesen
Zur Startseite