Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Iron Maiden: ‘Empire Of The Clouds’ ist ein ”Meisterwerk”

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Iron Maiden-Sänger Bruce Dickinson spricht in einem Interview mit noisey.vice.com über den Entstehungsprozess des 18-Minuten-Epos ‘Empire Of The Clouds’. Am Piano hat der Musiker selbst Hand angelegt – auch wenn er sich nicht als Profi bezeichnen würde. „Manchmal musst du einfach nur wissen, was du willst. Es ist nicht zwingend notwendig, perfekt spielen zu können.“ Durch etwas technische Nachbearbeitung seien seine Aufnahmen noch besser geworden. Auf die faule Haut legt sich Dickinson aber nicht – ganz im Gegenteil. Er übe fleißig, um sein Können zu verbessern. „Ich versuche ein wenig besser zu werden“, verrät er. Außerdem probiere er sich auch im Songwriting aus.

Zu dominant für Live-Shows

Darauf angesprochen, ob ‘Empire Of The Clouds’ auch als Live-Nummer geeignet sei, ist Dickinson sicher: „Oh nein. Ich glaube nicht, dass wir ‘Empire Of The Clouds’ auf Tour spielen werden. Ich bin mir sogar sicher.“ Das instrumentale Aufgebot mit Streichern, Cellos und Blasinstrumenten sei zu groß und zu bombastisch. „Kombiniert mit einer sowieso schon gewaltigen Iron Maiden-Show wäre es alles in allem einfach zu dominant.“

Ein zweiter Beethoven

Für die Arbeit an ‘Empire Of The Clouds’ habe sich Dickinson teilweise sehr zurückgezogen. Maiden-Gitarrist Adrian Smith vergleicht ihn scherzhaft mit dem Komponisten Ludwig van Beethoven: „Ungefähr einen Monat lang hat Bruce alleine an dem Song gearbeitet. Wir waren jeden Tag im Studio und er saß dort in seiner schalldichten Kabine und hat Piano gespielt. Konzentriert auf das Klavier hat er dieses Meisterwerk ausgeheckt – wie Beethoven. Ich glaube er hat jede einzelne Note selbst komponiert.“

Anders als alles zuvor

Auch Bassist Steve Harris hat für das Stück nur Lobeshymnen übrig. „Ich denke, es ist tatsächlich ein Meisterwerk. Ich kann das sagen, denn ich selbst habe den Song nicht geschrieben. Es klingt wie Maiden, aber ist dennoch anders, als alles was wir zuvor gemacht haben.“

teilen
twittern
mailen
teilen
A.I. Maiden: Künstliche Intelligenz schreibt Iron Maiden-Songtext

Aus Iron Maiden wird A.I. Maiden – AI ist die Abkürzung für „artificial intelligence“ (künstliche Intelligenz) und eine solche hat Youtuber Funk Turkey verwendet, um einen Iron Maiden-Song entstehen zu lassen. Dazu hat er die Website lyrics.rip verwendet, die aus den Lyrics eines bestimmten Künstlers einen neuen Liedtext entwickelt. Das Ergebnis wurde dann anschließend von Funk Turkey vertont und fertig war der Song ‘Gravy Power’. Nicht zum ersten Mal hat Turkey auf diese Weise einen Song im Stil einer bestimmten Band kreiert. Für Metallica und AC/DC schuf der YouTuber ebenfalls einen Song, dessen Text aus der Feder des Bots stammen.…
Weiterlesen
Zur Startseite