Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Iron Maiden haben ihr neues Album fertig aufgenommen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update 2:] Kevin Shirley, der Produzent des neuen Iron Maiden Albums THE FINAL FRONTIER, hat jetzt bestätigt, dass er mit dem Mix des Werkes durch ist.

Damit ist die Veröffentlichung der 15. Studio-Albums wieder einen Schritt näher. Es wird der Nachfolger zu A MATTER OF LIFE AND DEATH (2006), das fast überall sehr wohlwollend angenommen wurde.

[Update:] Iron Maiden haben den Titel ihres kommenden 15. Studio-Albums bekannt gegeben: THE FINAL FRONTIER. Es soll im Spätsommer 2010 erscheinen.

Der Tour-Auftakt wird im Juni/Juli in den USA und Kanada sein, es folgen wenige Festival-Auftritte und Stadionshows in Europa, bevor die Tour 2011 fortgesetzt wird.

Noch halten sich alle Beteiligten in Sachen Details bedeckt. Sicher ist nur, dass Iron Maiden ihr 15. Studio-Album fertig aufgenommen haben, ihren Teil der Arbeit im Compass Point Studio damit abgeschlossen habe.

Produzent Kevin Shirley allerdings hat noch Feinheiten zu drehen – noch ist das Album nicht rundum abgeschlossen.

Shirley war auch schon an den letzten drei Iron Maiden Alben beteiligt: BRAVE NEW WORLD (2000), DANCE OF DEATH (2003) und A MATTER OF LIFE AND DEATH (2006). Es darf also ein Fan-freundlicher Sound erwartet werden.

Weitere Artikel zu Iron Maiden:
+ Iron Maiden für Wacken 2010 bestätigt
+ Iron Maiden: Ed Force One fliegt wieder
+ Cover-Special: Durch die Geschichte von Iron Maiden

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson ist unzufrieden mit der Musikindustrie

Geldverteilung der Musikindustrie laut Bruce Dickinson verkehrt In einem Interview mit dem mexikanischen Magazin ATMósferas formulierte Bruce Dickinson seinen Unmut über den aktuellen Status der Musikindustrie. Seiner Meinung nach hat sich vor allem die Verteilung des Geldes innerhalb der Industrie stark ins Negative verändert. „Einerseits hat sich die Industrie verkleinert“, erklärt der Iron Maiden-Sänger. „Vor allem in Bezug auf die Bezahlung für Kunst - es sei denn, man ist so ein riesiges Social Media-Ding oder ein DJ, der mit einem Memorystick auftaucht und das Fünffache dessen erhält, was eine Band bekommt. Die Welt ist aus dieser Perspektive verrückt geworden. Und…
Weiterlesen
Zur Startseite