Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Iron Maiden: Neue Einzelheiten zum Unfall der Ed Force One

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach dem Unfall der Ed Force One am vergangene Samstag, bei dem zwei Menschen zu Schaden kamen und die Triebwerke der Maschine schwer beschädigt wurden, gibt es gute Neuigkeiten aus dem Hause Iron Maiden.

Auf der Webseite der britischen Metaller heißt es, dass die Reparaturen der eigens für die Band und ihre Tour-Produktion angepassten 747 zwar noch andauerten, eine Ersatz-Maschine aber gefunden zu sein scheint. Die Konzerte in Chile – dort ereignete sich der Unfall – waren und sind derweil nicht bedroht. Am aller wichtigsten aber: Den beiden Mechanikern, die am vergangenen Samstag Verletzungen davon trugen und umgehend in ein örtliches Krankenhaus verbracht wurden, geht es wieder besser und sie werden keine bleibenden Schäden davontragen.

Alles zum Unfall und Bilder der beschädigten Ed Force One findet ihr hier:

Iron Maiden: Ed Force One bei Unfall schwer beschädigt

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Ohne Patch kein Metal? Tribut an die Kutte

Einst als Reparaturwerkzeug erfunden, ist der Flicken(-teppich) bei Metallern quasi ein Muss. Mindestens ein Patch mit Band-Logo, Album-Cover, Symbolen oder ähnlichen Grafiken gehört auf jede anständige Kutte. Hinten ein großer, vorne die kleinen - dieser "Design-Regel" folgend, sind die in der konservativen Presse sogenannten "schwarzen Gestalten" doch viel bunter als beschrieben. "An den Kleidern trugen die drei / Löcher und bunte Flicken, / Aber sie boten trotzig frei / Spott den Erdengeschicken." (aus ‘Die drei Zigeuner’, Nikolaus Lenau, 1838) Angefangen hat diese von den Rockern abgeschaute spezielle Personalisierung in den Siebziger Jahren. Als Hard Rock und Heavy Metal groß wurden,…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €