Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Iron Maiden-Tribute-Album mit Paul Di’Anno

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Label Collector Dream Records wird am 23. Januar 2015 das Album A TRIBUTE TO IRON MAIDEN – CELEBRATING THE BEAST VOL.1 (THE EVIL THAT MEN DO) veröffentlichen. Enthalten sein werden elf neue Interpretationen alter Iron Maiden-Klassiker, u.a. von Ursänger Paul Di’Anno.

Der ehemalige Iron Maiden-Sänger Di’Anno hat vor einiger Zeit mit seine neue Band Architects Of Chaoz vorgestellt und interpretiert auf dem Tribute-Album u.a. den Song ‘Running Free’ des Debütalbums IRON MAIDEN (1980), von dem er kürzlich angab ihn hauptsächlich selbst geschrieben zu haben.

Ansonsten werden noch Doogie White (Michael Schenker’s Temple Of Rock, Rainbow, Yngwie Malmsteen), Steve Grimmett (Grim Reaper, Onslaught), Steve Overland (Wildlife, FM) und Gary Barden (Michael Schenker Group) auf dem Iron Maiden-Tribute zu hören sein.

Die Playlist von A TRIBUTE TO IRON MAIDEN:

01. Hallowed Be Thy Name (mit Doogie White)

02. The Evil That Men Do (mit Doogie White)

03. Can I Play With Madness (mit Steve Overland)

04. Running Free (mit Paul Di’Anno)

05. Two Minutes To Midnight (mit Paul Di’Anno)

06. Iron Maiden (mit Paul Di’Anno)

07. Phantom Of The Opera (mit Paul Di’Anno)

08. Run To The Hills (mit Steve Overland)

09. Wrathchild (mit Paul Di’Anno)

10. The Trooper (Gary Barden)

Hier könnt hier Paul Di’Annos Interpretation von Iron Maidens ‘ Running Free’ hören:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Eidechsenart nach Bruce Dickinson benannt

Eine neue Eidechsenart ist nach Bruce Dickinson benannt worden. Benennung zeigt Verflechtung von Wissenschaft und Kultur Forscher entdeckten Enyalioides dickinsoni in der peruanischen Bergregion Cordillera de Colán, 460 Kilometer nördlich der Hauptstadt Lima. Insgesamt sind drei Verbreitungsgebiete der Spezies bekannt, so Reptiles Magazine. Die nun nach dem Iron Maiden-Frontmann benannten Tiere leben gern in Kaffeepflanzen, mögen aber auch Kakao und Zitrusfrüchte. Auch auf Kuhweiden und in Bergwäldern treiben sich die Echsen herum – Höhen zwischen 1.400 und 1.700 Meter sind dabei kein Problem. Die Zeitung Latin American Post schrieb zu der Benennung des Tieres nach dem Musiker: „[Es ist] ein…
Weiterlesen
Zur Startseite