Toggle menu

Metal Hammer

Search

IS-Terrorist mit Hardcore-Merch gefasst 

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Freie Syrische Armee fasste am 17. Mai zwei Terroristen der Terrororganisation Islamischer Staat. Einer der beiden Männer (seht ein Foto unten) trug zum Zeitpunkt der Verhaftung einen Pullover der australischen Hardcore-Band Deez Nuts. Die Band selbst äußerte sich noch nicht zu dem Foto.

Erstens können Deez Nuts aber natürlich auch wenig für ihre Fans und zweitens ist es sowieso sehr unwahrscheinlich, dass ein Kämpfer für den IS, die Texte um Party und Alkoholexzesse unterstützenswert finden könnte. Die Terrororganisation, bzw. deren islamistische Auslegung ihrer Religion, verbietet Musik ohnehin von Grund auf.

Weder die Nationalität, noch Name des Terroristen sind bisher bekannt.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal hilft, mit dem Klimawandel umzugehen

Wenn man Metaller fragt, ist Heavy Metal vielleicht nicht die Lösung für alle Probleme, aber doch für eine ganze Menge wie zum Beispiel Wut, Ärger mit Männern/Frauen oder schlechte Laune. Nun erweitert sich diese Liste um eine weitere, richtig harte Nuss: den Klimawandel. Dies legt zumindest der Philosoph und Historiker Eden Kupermintz aus Tel Aviv nahe. Auf der zurzeit in Berlin stattfindenden Digitalkonferenz re:publica hat er über "Metal Music's Vision of the Anthropocene" gesprochen. Davon, wie sich Heavy Metal die Zukunft des Anthropozäns, des Zeitalters des Menschen, vorstellt, könne man einiges lernen, so Kupermintz. "Wir müssen darüber nachdenken, wie wir über die…
Weiterlesen
Zur Startseite