Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Iwrestledabearonce: Tour-Anhänger gestohlen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Folgende Situation: Eine Band möchte wie gewohnt auf Tour gehen, den Fans eine Freude machen, Merch verkaufen und alles, was eben dazu gehört. Für die US-amerikanische Metalcore-Band Iwrestledabearonce wurde dieses eigentlich erfreuliche Vorhaben jetzt über Nacht zum Riesenproblem – denn ein kompletter Anhänger voll mit Equipment und dem gesamten Merchandise wurde gestohlen, wie die Band jetzt auf Facebook bekannt gab.

20.000 US-Dollar einfach weg

Die Nacht des 20. September wird für die Musiker wohl noch sehr lange Zeit einen negativen Beigeschmack haben. Auf dem Parkplatz einer Kirche in Denton, Texas sollte der Anhänger nur kurz zwischengeparkt werden – und dann war er weg. Bassist Ricky wohnt direkt gegenüber. Er hatte den Anhänger dort für eine Nach abgestellt, am nächsten Tag wollte er ihn in ein Lager bringen. Im Hänger befand sich quasi die Existenzgrundlage der Musiker – insgesamt ein Wert von 20.000 US-Dollar.

Hilfe von den Fans

Um wieder auf Tour gehen zu können, benötigen die Musiker jetzt Hilfe von ihren Fans. 7.500 US-Dollar brauchten sie, um die für Oktober geplante Tournee antreten zu können. Von diesem Geld könnte sich die Band vorerst die wichtigsten Utensilien kaufen. In einem kürzlich veröffentlichten Statement bitten Iwrestledabearonce ihre Anhänger jetzt um Hilfe und listen außerdem genau auf, was alles gestohlen wurde.

Die Liste, sowie weitere Informationen findet ihr auf der Spendenseite. Bis jetzt, sind schon 4.943 US-Dollar zusammengekommen.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Ghost arbeiten an "mehreren großen Sachen" für 2021

Die Okkult-Metaller von Ghost haben zum Jahresende einen Vorausblick auf 2021 gewagt. Im zugehörigen Post in den sozialen Medien (siehe unten) verraten die Schweden um Band-Mastermind Tobias Forge, dass sie momentan "eifrig an mehreren großen Sachen für dieses Jahr arbeiten". Man möge ihr Schweigen bitte nicht mit Nichtstun verwechseln. Start der wilden Zwanziger So heißt es in der Ghost-Botschaft vom 30. Dezember 2020: "Liebe Freunde, ich hoffe, diese Nachricht erreicht euch in relativ guter und hoffnungsvoller Verfassung für die Zukunft. Unnötig zu erwähnen, haben wir alle ein seltsames Jahr erlebt. Manche von uns sogar ein absolut katastrophales Jahr mit Einsamkeit, einem…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €