Jason Newsted (ex. Metallica): Sepultura ohne Cavaleras geht nicht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jason Newsted (Voivod, ex. Metallica) hat schon oft mit Andreas Kisser von Sepultura gearbeitet – unter anderem am Sepultura-Album AGAINST (1998 – damals schon ohne Sänger Max Cavalera).

Kein Wunder, dass die beiden Musiker mittlerweile eine enge Bekanntschaft, vielleicht sogar Freundschaft verbindet. Trotzdem, so Jason Newsted, sei es nicht richtig, dass Sepultura mittlerweile ganz ohne die beiden Cavaleras Max und Iggor weitermachen.

„Egal, wie sehr ich Andreas auch mag, es ist nicht richtig, Sepultura ohne die Cavaleras weiter zu machen. Entweder, oder. Lieber wäre es mir, beide wieder drin zu haben, aber wenn das nicht geht, sollten wir lieber gar keine Sepultura haben.“
 

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Lars Ulrich konnte Dave Mustaine nicht heilen

Wer erinnert sich nicht an den Psychotherapeuten aus der Metallica-Doku ‘Some Kind Of Monster’? Phil Towle hat nun mit Podcast "…And Podcast For All" über eine der denkwürdigsten Szenen des Filmes gesprochen. Und zwar das Gespräch von Schlagzeuger Lars Ulrich und ex-Metallica-Gitarrist Dave Mustaine über den Rauswurf von Letzterem. Ein Anfang "Die Mustaine-Session selbst war zentral für Lars und Dave, doch sie war nicht komplett für Dave", kommentiert Towle. "Es war die erste Chance, die Mustaine hatte, um sich zu reinigen. Und ich denke, Lars hat einen tollen Job gemacht, sich zu öffnen und es aufzunehmen, ohne dabei zu versuchen, Dave…
Weiterlesen
Zur Startseite