Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Jesse Leach: „Ein neues Killswitch Engage Album war mein schwerstes Projekt“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach ihrem 2013er Album DISARM THE DESCENT arbeiten die Metalcore-Urgesteine von Killswitch Engange aktuell an Album Nummer sieben. Es ist die zweite Platte seit Leachs Rückkehr zur Band. 2002 hatte er diese verlassen, kam jedoch zehn Jahre später zurück, nachdem Sänger Howard Jones aus gesundheitlichen Gründen ausgestiegen war.

Auf Instagram teilt der Sänger nun mit, wie sehr ihn die Herausforderung, ein neues Album zu produzieren, belastet.

Hier einige Statements des Musikers:

„Manchmal stürzt die ganze Last der Welt auf mich herab und legt sich auf meine Schultern.“

„Dieses Album war eine Bürde für mein Herz. Ich habe Songs teilweise drei- bis viermal neu geschrieben. Es gab viele schlaflose Nächte und ich kämpfte gegen haufenweise düstere Melancholie.“

„Dieses Album zu schreiben war eine der größten Herausforderungen meiner bisherigen Karriere.“

Sometimes the weight of the world bears down on me and rests on my shoulders. This album has been a real burden on my heart. I’ve rewritten songs 3-4 times over, I’ve lost sleep many nights and I have fought bouts of dark melancholy. To me writing this record had been one of the most challenging projects for me in my career. At times I will sit and stare at a blank page and have nothing, no words to describe what I am thinking and feeling. To me expressing a true and honest depiction of myself and the world around me is beyond important in fact to me it is my life. As an artist music is life, it is everything to me. I must attempt do it justice and give back at least a portion of what music has done for me. Music is there for me when no one else is and I owe it everything. This morning as I sit here to write I overwhelmed trying to find words to express my anger for those in this world who use hatred and a self righteous condescending judgement to control and suppress others. We are severely lacking love in this world and it makes me beyond frustrated. Who do we think we are? Why do we treat each other this way? I will never understand it. I will make it my life’s work to continue to stand in defiance and have my voice heard for compassion and love. „Hatred is a weakness and you become the victim“ „It takes so much more strength to be selfless and live in Love“ these are words I wrote and words I strive to live by. It is a radical notion to love others in this day an age of violence, war and greed. I hope my words resonate and make a difference for this world, it is all I’ve ever wanted for my music. #PMA #OneLove #RealTalk #AllOrNothing #kserecordingsessions #PurposeDrivenLife #Love #Equality #IBelieveLoveWillOvercome #LiveInLove #MusicIsLife #UnashamedToLove #EqualLoveForAll #FightHatred #RiseInside #KillswitchEngage #TimesOfGrace #JesseLeach #BlessedWithMusic

Ein von Jesse Leach (@jesse_d_leach) gepostetes Foto am

 

Das neue Album der Gruppe aus Westfield, Massachusetts soll Anfang 2016 erscheinen.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Exodus: Neues Album verschoben

Zwar sind bereits sieben Jahre seit BLOOD IN BLOOD OUT vergangen, doch es gibt gute Gründe für Exodus, ihr neues Album auf November zu verschieben. Der Release von PERSONA NON GRATA wird auch aufgrund von Schlagzeuger Tom Huntings Krebserkrankung verzögert. Er soll sich vollends erholen können, um die veröffentlichungsbegleitenden Maßnahmen sowie eine eventuelle Tournee mitbestreiten zu können. "Mir ist bewusst, dass viele mit einem Release im Sommer gerechnet haben", so Exodus-Sänger Steve "Zetro" Souza. "Das stimmt auch, so war das ursprünglich geplant. Doch die Sache mit Tom hat uns einen Dämpfer gegeben. Darum ist die Verschiebung eine Entscheidung der Band,…
Weiterlesen
Zur Startseite