Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Jim Morrison: 40. Todestag des The Doors-Sängers

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Um den Tod von James Douglas „Jim“ Morrison (08.12.1943 – 03.07.1971), Sänger von The Doors, ranken sich bis heute die wildesten Gerüchte und Spekulationen. Wurde er ermordet? Starb er wirklich in der Badewanne? Wurde er dort platziert, bevor er gefunden wurde? So oder so, der Tod des damals 27 Jahre alten Sängers wurde von den Doors nicht verkraftet.

Der vielleicht poetischste Rock-Sänger hinterließ ein Erbe von sechs regulären Studio-Alben mit den Doors, diverse obskure Aufnahmen, unzählige Gedichte und noch mehr Legenden.

Diverse Songs der Doors wurden auch von Metal-Bands gecovert die damit zeigen, wie einflussreich und verbreitet sein Werk war. Anlässlich des Todestages hier eine Auswahl:

Amorphis – ‚Light My Fire‘

Ministry – ‚Roadhouse Blues‘

Nevermore – ‚The Crystal Ship‘

Bloodsimple – ‚5 to 1‘

Queens Of The Stone Age – ‚Not To Touch The Earth‘

Type O Negative – ‚Light My Fire‘

Marilyn Manson – ‚Alabama Song‘

Warrion – ‚Strange Days‘

Burden Of Grief – ‚Break On Through‘

Evanescence – ‚People Are Strange‘

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Black Sabbath: Armenisches Orchester spielt ein Cover zu ‘She's Gone’

Das aus Armenien stammende Naregatsi Orchestra nahm sich Black Sabbaths ‘She's Gone’ für ein Cover zur Brust. Der Song, der auf dem 1976 veröffentlichten siebten Studioalbum TECHNICAL ECSTASY erschien, wurde dabei auf Volksinstrumenten nachgespielt. Die Aufführung fand anlässlich des dreißigsten Jubiläums des Wohltätigkeitsprojekts Rock Aid Armenia statt. Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi und Deep Purple-Sänger Ian Gillan waren dafür in Armenien zu Besuch und konnten sich die musikalische Performance live ansehen. Wohltätigkeitsprojekt für die Opfern des armenischen Erdbebens Das Rock Aid Armenia-Projekt wurde 1989 gegründet, um den Opfern des armenischen Erdbebens zu helfen. Im Dezember ein Jahr zuvor wurde Nordwestarmenien von einem der verheerendsten…
Weiterlesen
Zur Startseite