Toggle menu

Metal Hammer

Search

Joe Petagno: Der Vater der Bestie

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Was für Albrecht Dürer der Hase und für Pablo Picasso die Taube, ist für Joe Petagno ein garstiges Schädelvieh mit Fangzähnen und Ketten. Im Laufe der letzten 35 Jahre wurde das Motörhead-Biest mit dem Namen Snaggletooth zu einer Ikone: Das Bild fand tausendfache Verwendung, ob offiziell lizensiert oder illegal als Bootleg. Doch reich hat es seinen Schöpfer nicht gemacht.

[…]

Genau wie Lemmy Kilmister wuchs Joe Petagno in der Nachkriegszeit auf und verarbeitete seine Eindrücke später in seiner Kunst. Als Jugendlicher zog er nach London und entwarf als Teil des Grafikdesign-Teams Hipgnosis neben Science-Fiction-Plattencovern und Konzertpostern unter anderem auch das berühmte Engel-Logo der von Led Zeppelin-Gitarrist Jimmy Page gegründeten Plattenfirma Swan Song Records. 1975 trafen Joe Petagno und Lemmy Kilmister erstmals aufeinander. „Lemmy war gerade bei Hawkwind rausgeflogen, für die ich an verschiedenen Space Warrior-Motiven arbeitete“, erzählt Joe. „Er bat mich um ein Logo für seine neue Band Bastard, und wir besprachen im Pub bei einigen Drinks und Substanzen die verschiedenen Ideen. Über das genaue Motiv war sich Lemmy noch nicht sicher: Zur Wahl standen ein alter Ritter oder ein rostiger Roboter oder eine Art Biker-Emblem, welches man hinten auf eine Jeansjacke nähen könnte.

(All art copyright J.Petagno)

Eine umfangreiche Reise durch die von Joe Petagno entworfenen Cover findet ihr oben in der Galerie, das umfassende Interview in unserer Februar-Ausgabe, die seit dem 18.01.2012 am Kiosk liegt.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 4,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 02/12“ an einzelheft@metal-hammer.de schicken.

Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Lemmy: Zigarette bewahrte Zehen vor Amputation

Lemmy Kilmister war ein Lebemann. Dem Motörhead-Gesicht schmeckte bekanntlich Whiskey-Cola ziemlich gut, außerdem sah man ihn so gut wie nie ohne Zigarette. Dass so ein Lebensstil Folgen für den Körper hat, bekam Lemmy zu spüren. Anthrax-Frontmann und Kilmister-Vertrauter Scott Ian hat nun in einem Interview mit Landry.Audio eine Anekdote erzählt, wonach das Rauchen Lemmy wortwörtlich vor der Amputation einiger Zehen gerettet hat. "Als er gerade dabei war, die Dinge mit seiner Diabetes und all dem herauszufinden, wurden ein paar seiner Zehen schwarz wegen schlechter Durchblutung. Er konsultierte einen Arzt in Los Angeles und der meinte, Lemmy Kilmister müsse sofort unters…
Weiterlesen
Zur Startseite