Joey Belladonna (Anthrax) über die John Bush-Ära: „Ich habe nichts gehört, was mich weggeblasen hat!”

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Joey Belladonna ist seit 2010 endgültig zurück an der Front der Thrash-Legenden Anthrax. 1992 wurde er allerdings geschasst und durch John Bush ersetzt, der die Band bis 2005 (und beim kurzzeitigen Split zwischen 2007 und 2010) anführte.

Diesen Split hat Belladonna anscheinend nach wie vor nicht richtig verwunden, da er sich damals tendentiell etwas ungerecht behandelt fühlte Im Interview von Metal On Loud darauf angesprochen und nach der Qualität der Bush-Ära angesprochen, erklärte er: „Der Kram erschien gut. Wenn ich es vergleichen müsste habe von dem was wir gemacht haben nichts gehört, was nicht genauso gut war. Ich habe nichts gehört, was mich weggeblasen hat. Ich glaube die musikalische Seite war gut, John ist in Ordnung, aber das gesamte Ding – Ich glaube wir hatten da etwas Cooles und das habe ich in der Zeit nicht gehört. Aber das bedeutet nicht, dass es nicht gut war. Es war einfach nicht meine Idee davon, besser zu sein!” 

Der Armored Saint-Sänget John Bush hat einen etwas anderen Gesangsstil als Joey Belladonna und wurde in den Neunzigern von der Band als stimmiger angesehen. Bush selbst bezeichnet die Alben seiner Anthrax-Zeit als „unterbewertet”.

John Bush: „Anthrax-Alben mit mir sind unterbewertet“

 

teilen
twittern
mailen
teilen
Joey Belladonna rekapituliert seinen Anthrax-Rauswurf (1992)

Joey Belladonna hat nicht durchwegs bei Anthrax gesungen. Der US-Amerikaner stand zwar insgesamt für die längste Zeit am Mikro bei den Thrash-Metallern, doch 1992 flog er aufgrund von Differenzen aus der Band. Im Interview mit "The Metal Voice" (siehe Video unten) erinnert sich der 62-Jährige daran sowie an seinen zweiten Wiedereinstieg im Jahr 2010. Entspannte Rückschau So gab der Anthrax-Sänger über seine Demission von damals zu Protokoll: "Niemand will hören, dass er falsch lag. Keiner will das hören. Das ist alles in meinem Gedächtnis, abgespeichert. [...] Ich werde weiter so bescheiden wie möglich bleiben und voranschreiten, denn das wollen wir…
Weiterlesen
Zur Startseite