Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Joey Jordison (Slipknot): Details zur neuen Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit Metal Hammer UK plaudert Slipknot-Drummer Joey Jordison über sein neues noch unbetiteltes Nebenprojekt. Dabei verrät er auch, dass die Songs eigentlich auf neuem und von ihm geschriebenen Slipknot-Material basieren, das er in eine Post Punk- und Industrial-Richtung modifiziert hat.

Einen kurzen Auszug dazu lest ihr hier:

“Seit dem Ende des ALL HOPE IS GONE-Tourzyklus arbeitete ich an neuem Slipknot-Material. Ich hatte letztlich aber so viel neues Zeug am Start, dass ich etwas langsamer treten und aufhören musste, daran zu arbeiten. Die Zeit war einfach nicht reif. Ich hatte allerdings massig Ideen, die richtig geil und richtig heavy waren und die ich dann in eine etwas andere Richtung ausgearbeitet habe.

Ich konzentrierte mich auf Post Punk- und Industrial-Zeug, das ich sowie schon immer liebte und legte einfach ein paar super brutale Gitarren drüber. So fing alles an. Es hat mich zwar einige Jahre gekostet, aber mittlerweile kann ich sagen, dass ich im Studio noch nie so glücklich war.”

Es war wohl nur eine Frage der Zeit bis Joey Jordison, seinerseits Schlagzeuger von Slipknot und treibende Kraft hinter den Murderdolls, wieder von sich hören lässt.

Mit einem neuen Album der Maskenträger ist in naher Zukunft wohl nicht zu rechnen, da man scheinbar noch immer am Tod von Basser Paul Gray zu nagen hat und Corey Taylor ohnehin gerade höchst erfolgreich mit Stone Sour unterwegs ist.

Und auch Jordisons Murderdolls-Kollege Wednesday 13 konzentriert sich zurzeit lieber auf seine eigene Band.

Grund genug also für den Ausnahme-Drummer ein neues Projekt ins Leben zu rufen. Er befindet sich gerade im Studio (siehe Foto) mit Jed Simon (Strapping Young Lad, Tenet, Zimmer’s Hole) und Kris Norris (Darkest Hour), um an neuem Material zu werkeln.

Über die musikalische Ausrichtung der Band lässt sich bislang nur spekulieren, genauere Details sollen aber in Kürze folgen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: 20 Jahre VOL. 3: (THE SUBLIMINAL VERSES)

VOL. 3: (THE SUBLIMINAL VERSES) ist für Slipknot das, was das BLACK ALBUM (1991) für Metallica war: Ein signifikanter Stilbruch. Die Band setzt auf ruhige, melodische Klänge, die im starken Kontrast zu ihrem bisherigen Sound und der Entstehung der Platte stehen. Eigene Vorhaben Nach der Veröffentlichung ihres zweiten Studiowerks IOWA (2001) sprudelte die unerschöpfliche Energie der neun Maskenträger nur so aus ihnen heraus. Mit dieser Platte stürmten sie die Charts und wurden zu einer der führenden Kräfte in der Metal-Szene der frühen 2000er Jahre. Die anschließende Tournee festigte ihren Ruf als eine der chaotischsten und gefährlichsten Livebands, hinterließ aber auch deutliche Spuren…
Weiterlesen
Zur Startseite