Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Judas Priest Gitarrist K.K. Downing meldet sich per Video von der Tour

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zurzeit sind Judas Priest auf Tour durch die USA und Kanada. Den Stopp in Toronto hat Judas Priest Gitarrist K.K. Downing jetzt genutzt, um eine persönliche Video-Botschaft an die Fans zu schicken.

Wo manche andere Band dieses Instrument aber nutzt, um den Fans einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren, scheint der alt-gediente Gitarrist sich nicht ganz sicher zu sein, was genau er sagen soll oder will. Auch die Ausleuchtung der Aufnahme ist leider noch nicht optimal.

Fans soll der an sie addressierte Video-Gruß aber nicht vorenthalten werden:

Weitere Judas Priest Artikel:
+ Nur schwule Männer können wirklich bei Judas Priest singen, meint Rob Halford
+ Werdet der Regisseur vom neuen Judas Priest Video ‘Alone’
+ Judas Priest NOSTRADAMUS Review

(Foto: (c) SonyBMG)

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson schießt gegen Rob Halford

Bruce Dickinson hat erneut Rob Halford auf den Kieker genommen. Der Iron Maiden-Frontmann hat den Judas Priest-Sänger zwar nicht beim Namen genannt, aber ihn eindeutig indirekt dafür kritisiert, dass er bei Live-Shows einen Teleprompter benutzt. Das ist ein Bildschirm, auf dem er seine Song-Texte ablesen kann. Bei seinem Spoken Word-Auftritt in Hamburg, um die Werbetrommel für seine Autobiografie ‘What Does This Button Do?’ zu rühren, brachte Bruce Dickinson das Thema aufs Tapet. "Ich verwende keinen Teleprompter auf der Bühne", sagte der 61-Jährige. "Viele Sänger heutzutage lassen sich einfach die Worte anzeigen: 'Breaking the law, breaking the law, breaking the law, breaking…
Weiterlesen
Zur Startseite