Toggle menu

Metal Hammer

Search

Judas Priest: Rob Halford zieht Autobiografie in Form einer Trilogie in Betracht

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Vor ein paar Monaten gab Rob Halford bekannt, dass er vorhabe ein Buch über sein Leben und seine Karriere mit Judas Priest zu schreiben. Mittlerweile hat der Metal-Held mit seinem Werk angefangen, wie er in einem aktuellen Interview mit der neuseeländischen Zeitung Stuff erzählte. Wenn sich seine Vorahnungen bestätigen, bleibt es vielleicht auch nicht nur bei einem Buch.

Der Judas Priest-Sänger erzählte: „Die Idee dazu ging mir schon seit Langem durch den Kopf. Wenn man sich im Leben weiterentwickeln will und das Glück hatte, fünfzig Jahre lang in einer glorreichen Band wie Judas Priest mitzuwirken, will man seine Seite der Geschichte erzählen, im Gegensatz zu Fakten, die jemand anderes aus einer Reihe von Interviews gewonnen hat.“

Halford denkt groß

„Wegen meiner Art und weil ich der Texter der Band bin – ein bisschen wie mein Kumpel Bruce [Dickinson] – denke ich, dass meine Autobiografie wie ‘Der Herr der Ringe’ werden könnte. Etwas zu meiner frühen Kindheit, meinem Jugendalter und meiner jetzigen Situation, deswegen denke ich, dass wir über drei Heavy Metal-Schinken sprechen.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe bringen Soundtrack zur Filmbiografie ‘The Dirt’ heraus

Vor knapp 18 Jahren brachten Mötley Crüe zusammen mit New York Times-Autor Neil Strauss ihre Autobiografie ‘The Dirt - Confessions Of The World's Most Notorious Rock Band’ heraus. Zusammen mit Regisseur Jeff Tremaine drehte die Band eine Verfilmung dazu, die über Netlix am 22. März zu sehen sein wird. Machine Gun Kelly, dessen wirklicher Name Colson Baker ist, spielt im Film Tommy Lee. Weiterhin übernimmt Daniel Webber (‘The Punisher’) die Rolle von Sänger Vince Neil, Douglas Booth ist als Nikki Sixx und Iwan Rheon (‘Game Of Thrones’) als Mick Mars zu sehen. Einen offiziellen Trailer zum Streifen gibt es bereits:…
Weiterlesen
Zur Startseite