Toggle menu

Metal Hammer

Search

Kaoteon: Exklusive Premiere von ‘Sun Of The East’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eine Death/ Black Metal-Band im Libanon zu gründen ist alles andere als einfach. Kaoteon, die von Gitarrist Anthony Kaoteon unter dem Namen Chaotaeon ins Leben gerufen wurde, hatten mehrmals Ärger mit den Behörden, wurden verhaftet, zur Namensänderung gezwungen und bei einem Konzert 2003 von verdeckten Polizisten in Kofferräume gesperrt, entführt und tagelang verhört.

Nachdem das Duo, das neben Kaoteon noch aus Sänger Walid WolfLust besteht, kürzlich einen vollständigen Umzug in die Niederlande unternommen hatte, ist es nun Zeit für ein neues musikalisches Kapitel.

Zusammen mit Bassist Linus Klausenitzer (Obscura) und Schlagzeuger Adrian Erlandsson (At The Gates) hat die Band ein Album geschaffen, das am 17. Januar erscheinen wird. Die Platte trägt den gleichen Namen wie die Band und beinhaltet sieben Songs. Nachdem ‘Wolves of Chaos’ bereits erschien, können wir euch heute den zweiten Track vorab mit einem dazugehörigen Musikvideo zeigen.

Tracklist KAOTEON

  1. Wolves of Chaos
  2. Sun of the East
  3. Broken
  4. Memento Mori
  5. Catharsis in Unison
  6. Gardens of Midas
  7. Acheronta Movebo

Über das kommende Album, erzählte Anthony Kaoteon Folgendes:

„Thematisch geht es um von Grenzen, physische, politische und mentale. Es geht darum, gegen alle Gewichte anzukommen, ein zu Hause zu suchen, geleitet von einem Feuer in der Dunkelheit, ein Auge auf das Ziel gerichtet und das andere auf den Schatten des Geistes sowie den Schatten der Macht, der über unsere Welt kriecht.“

Seht hier die exklusive Premiere von ‘Sun Of The East’:

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Parkway Drive: ‘Viva The Underdogs’-Premiere in Berlin

In über 60 Kinos in Deutschland und Österreich hatten Parkway Drive-Fans am 22. Januar ordentlich was zu gucken. Die Dokumentation ‘Viva The Underdogs’ feierte nämlich Premiere. Im Berliner UCI Luxe darf man sich neben dem Film vor allem aber über zwei ganz besondere Gäste freuen. Sänger Winston McCall und Regisseur Allan Hardy haben es sich nicht nehmen lassen, für die Erstausstrahlung persönlich im Kinosaal zugegen zu sein. Auf einem kleinen roten Teppich dürfen sogleich ein paar Fotos von den Beiden geschossen werden, anschließend gibt es ein paar Autogramme und herzliche Umarmungen.  Vom 10-Mann-Publikum bis hin zur großen Wacken Open Air…
Weiterlesen
Zur Startseite