Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Karl May: Gedenken an Deutschlands größten „Wild West“-Schriftsteller

von
teilen
twittern
mailen
teilen


70 Jahre wurde der meistgelesene Schriftsteller Deutschlands alt, über 100 Millionen Bände seiner Western-Erzählungen wurden allein in deutscher Sprache verkauft. Mittlerweile wurden Karl Mays Werke in 42 Sprachen übersetzt. In seine Romane über Old Shatterhand und Winnetou vertiefen sich bis heute nicht nur unzählige Leser, sondern damals auch Karl May selbert. Er ging in seinen Charakteren auf, erlitt Nervenzusammenbrüche und litt mit.

Zu Ehren Mays, den angeblich 94% der deutschen Bevölkerung kennen, verlosen wir dank dem Karl-May-Verlag drei Exemplare seines Klassiker „Der Schatz im Silbersee“, sowie drei neu erscheinende Werke „Im fernen Westen“, die auch die Episode „Der Fürst der Bleichgesichter“ enthält. Wer in die karge Sandwelt des 19. Jahrhunderts eintauchen möchte, schickt eine Mail mit dem Betreff „Bleichgesicht“ an verlosung@metal-hammer.de.

Große Erfolge feierten auch Adaptionen seiner Werke wie Michael „Bully“ Herbigs Parodie ‘Der Schuh des Manitu’, in dem unsere Kumpels von Rage mitwirkten:

Metal und die weite Welt des wilden Westens sowie die rhythmischen Klänge amerikanischer Ureinwohner faszinieren nicht nur Leser. Zu den bekanntesten Metallern, die sich indianischen Themen zuwandten, zählen Sepultura. Zum ROOTS-Album wurden für ‘Itsári’ sowie dem 13-minütige Hidden Track Xavante-Indianern ins Studio geladen. Aber auch die Rhythmen stammen aus indianischer Tradition:

Auch der Halb-Indianer Joey Belladonna würdigt seiner Abstammung zusammen mit seiner Band Anthrax:

Aber es gibt auch unbekanntere Vertreter, die sich im christlichen Kapitalismus Amerikas als Stammesmenschen unwohl fühlen: Tierramystica – ‚Winds Of Hope (Suyanawayra)‘:

NDAAZ – ‚You Got It‘

Corporate Avenger – ‚Christians Murdered Indians‘

Teilnahmebedingungen für die Verlosung: Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Einsender außer Mitarbeitern der beteiligten Firmen und deren Angehörigen. Personen unter 18 Jahren benötigen die Einwilligung ihres/ihrer Erziehungsberechtigten.

Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern durch das Los ermittelt. Mehrfachmails, computergenerierte E-Mails sowie E-Mails von Gewinnspiel-Diensten werden vom Gewinnspiel ausgeschlossen!


teilen
twittern
mailen
teilen
Sepultura: Derrick Green über Veganismus

Sepultura-Sänger Derrick Green stellte sich am 1. April 2020 in einem Twitch-Livestream (siehe weiter unten) den Fragen von Fans. In der über einstündigen Session kam das Gespräch unter anderem auf den Verzicht von Fleisch. Dabei gab Green zu, dass er als 15-Jähriger nicht nur aus Überzeugungsgründen damit aufgehört hat, tierische Erzeugnisse zu sich zu nehmen. "Es gab mehrere Ursachen dafür. Ich glaubte zum Beispiel meinen vegetarischen und veganen Freunden nicht, dass es mein Leben verändern würde, wie sie behaupteten. Bis zu jenem Zeitpunkt hatte ich über nichts groß nachgedacht, was ich getan hatte. Was ich aß, woher es kam und…
Weiterlesen
Zur Startseite