Kataklysm: Backstage-Stress mit Megadeth

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem kürzlich veröffentlichten Interview erklärte Kataklysm-Sänger Maurizio Iacono, wie seine Band ziemlich unschön mit Megadeth aneinander geriet, während ein Musiker seiner Band vom Band-Camp ins Backstage-Areal wollte:

Der Wagen kam vorbei und der Fahrer fragte, ob er aufspringen wollte. Wollte er und sie fuhren zehn Meter weit. Dann hielt der Wagen an und alle Megadeth-Leute, inklusive Dave Mustaine, verließen den Wagen mit den Worten ‚Wir teilen nicht mit jedem’. Unser Mann ist daraufhin selber gegangen und ließ ihnen den Wagen.“

Es wäre ganz gleich, ob es sich um einen Kataklysm-Musiker oder „irgendwen“ gehandelt habe, erklärte Maurizio Iacono weiter. So verhalte man sich einfach nicht.

Im Megadeth-Lager hingegen scheint momentan alles gut zu sein, wie Bassist David Ellefson in einem anderen Interview erklärte. Die Stimmung sei prima, die momentan live gespielten RUST IN PEACE-Songs (1990) machten Spaß und seien eine Herausforderung, auf die auch Ludwig van Beethoven stolz sein würde.

Weitere Artikel zu Kataklysm und Megadeth:
+ Neue Videos: Interview erklärte Kataklysm-Sänger Maurizio Iacono, wie seine Band ziemlich unschön mit Megadeth aneinander geriet, während ein Musiker seiner Band vom Band-Camp ins Backstage-Areal wollte:

Der Wagen kam vorbei und der Fahrer fragte, ob er aufspringen wollte. Wollte er und sie fuhren zehn Meter weit. Dann hielt der Wagen an und alle Megadeth-Leute, inklusive Dave Mustaine, verließen den Wagen mit den Worten ‚Wir teilen nicht mit jedem’. Unser Mann ist daraufhin selber gegangen und ließ ihnen den Wagen.“

Es wäre ganz gleich, ob es sich um einen Kataklysm-Musiker oder „irgendwen“ gehandelt habe, erklärte Maurizio Iacono weiter. So verhalte man sich einfach nicht.

Im Megadeth-Lager hingegen scheint momentan alles gut zu sein, wie Bassist David Ellefson in einem anderen Interview erklärte. Die Stimmung sei prima, die momentan live gespielten RUST IN PEACE-Songs (1990) machten Spaß und seien eine Herausforderung, auf die auch Ludwig van Beethoven stolz sein würde.

Weitere Artikel zu Kataklysm und Megadeth:
+ Neue Videos: Behemoth, Kataklysm, Slash, Callejon, Tristania u.v.m.
+ Kataklysm: Track by Track zu HEAVEN’S VENOM
+ Die „Big Four“ sprechen über Thrash Metal

teilen
twittern
mailen
teilen
Megadeth-Bier: Dave Mustaine will den Hersteller wechseln

Megadeth-Frontmann Dave Mustaine, der in den letzten sieben Jahren mit der kanadischen Brauerei Unibroue an dem Bier „À Tout Le Monde“ zusammengearbeitet hat, erklärte kürzlich, dass seine Partnerschaft mit dem in Québec ansässigen Unternehmen bald ein Ende finden würde. Der 60-jährige Gitarrist und Sänger sprach am 30. März 2022 in der SiriusXM-Sendung "Trunk Nation With Eddie Trunk" über den Status des Megadeth-Nebenprojekts. „Wir gingen zu Unibroue in Kanada und wählten diese Firma aus, weil wir das Gefühl hatten, dass sie einfach gut ist“, erzählte er. „Wir haben einen Vertrag mit ihnen für einen sehr langen Zeitraum abgeschlossen. Und der läuft,…
Weiterlesen
Zur Startseite