Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Kathy Sledge #DaheimDabei

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es gibt Songs, bei denen wackelt der große Zeh schon, wenn man nur ihren Titel liest. Bei Klassikern ist das oft so, bei Songs aus dem Genre „Disco” eigentlich fast immer. Und seit nahezu 50 Jahren steht die Musik der Amerikanerin Kathy Sledge für eben diesen funky Style und das Lebensgefühl des legendären Studio 54. Als Sister Sledge wurde Kathy mit ihren drei Schwestern weltberühmt. Ihr Ende der Siebziger-Jahre von dem stilprägenden Disco-Duo Chic, alias Nile Rodgers und Bernard Edwards, produzierte Erfolgsalbum „We Are Family”enthält neben dem gleichnamige Welthit auch Perlen wie „Lost In Music“ und „He‘s The Greatest Dancer“. Anschließend tourte Kathy Sledge zusammen mit ihren Schwestern viele Jahre um den Globus.

1989 verließ Kathy Sledge schließlich als jüngste der Schwestern und Lead-Stimme die Familien-Band. Schädlich für ihre Karriere sollte das allerdings nicht sein, denn als Solo-Künstlerin konnte sich Sledge schließlich voll und ganz verwirklichen – ihre Songs “Heart” oder “Take Me Back To Love Again” stiegen hoch in den Charts und sind inzwischen Kulttracks geworden. Für #DaheimDabei präsentiert sie nun Disco in intimer Wohnzimmer-Atomsphäre: Dance-Klassiker von einer, die seit vielen Jahren weiß, wovon sie singt.


Alle Konzerte auf magenta-musik-360.de und #dabei/MagentaTV sehen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Andy Allo: Heute bei #DaheimDabeiKonzerte

„Superconductor“ hieß 2012 jenes Album, mit dem die Musikerin und Schauspielerin Andy Allo ins Rampenlicht trat – und wie eine „Superdirigentin“ beherrscht die 31-jährige Amerikanerin auch die Spielarten des Funk, Soul und Folk. Von der gebürtigen Kamerunerin und heute in Kalifornien ansässigen Gitarristin war Prince einst derart begeistert, dass er sie 2011 nicht nur in seine Band „New Power Generation“ aufnahm, sondern als exklusiver Gastmusiker auf ihrer dritten Platte „Oui Can Luv“ zu ihrem Gesang bei allen Liedern in die Saiten griff. Das Werk erschien im November 2015 und würde somit einige seiner letzten Aufnahmen beinhalten. Prince verstarb fünf Monate…
Weiterlesen
Zur Startseite