Toggle menu

Metal Hammer

Search

Keine Gnade für Selfie-Idioten: Steven Tyler schubst aufdringlichen Fan weg

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Aerosmith waren zu Gast bei „The Today Show“, um Promo für ihre 2019 in Las Vegas startende Konzertreihe zu machen. „Aerosmith: Deuces Are Wild“ residiert im kommenden Jahr im „Park MGM“-Resort in Las Vegas und insgesamt sind 18 Shows geplant.

Aerosmith – Music From Another Dimension! jetzt bei Amazon.de bestellen

Die Band um Steven Tyler wurde vor dem Studio-Gebäude anmoderiert und als es durch das Publikum nach drinnen gehen sollte, stürmte ein Fan auf Steven Tyler zu, um ein Selfie mit ihm zu machen. Doch auch wenn Tyler so aussieht wie eine mehre hundert Jahre alte Hexe: Der 70-jährige Sänger ist immer noch fit und so hat er den Selfie-Attentäter einfach schwunghaft zur Seite geschubst und sich danach die Frisur gerichtet. Richtig so!

Keine Zeit: Das ist Live-TV!

Auf Twitter gibt es nicht nur ein Video vom Vorfall, dort hat Steven Tyler sich nun auch zu Wort gemeldet und auch ein Friedensangebot an den Selfie-Übeltäter gemacht:

„Keine Zeit, Bro, das ist LIVE-FERNSEHEN! Komm zu unserer Show, wenn du ein intimes Erlebnis haben möchtest.“

Natürlich gibt es für Fans nichts Größeres, als ihr Idol zu treffen und ein gemeinsames Foto zu schießen. Trotzdem sollte man allgemein gültige Regeln beachten und nicht einfach einen „Überfall“ starten. Und vor allem dann nicht, wenn die Band ohnehin schon im Stress ist und schlicht keine Zeit für Selfies und andere Fotos hat. Dann lieber den richtigen Moment abwarten, höflich fragen und schon klappt es mit dem Foto. Noch einfacher ist es natürlich bei offiziellen Autogrammstunden.

So zum Beispiel auch beim diesjährigen Summer Breeze Open Air. Kommt uns am METAL-HAMMER-Stand besuchen, wo es auch mehrere Autogrammstunden gibt, darunter mit Doro und Papa Roach. Die genauen Zeiten und Infos findet ihr direkt vor Ort. Wir freuen uns auf euch!

Aerosmith – Music From Another Dimension! jetzt bei Amazon.de bestellen

teilen
twittern
mailen
teilen
Aerosmith: Steven Tyler spricht über seine Drogenvergangenheit

Es ist ein Klischee, was sich häufig bewahrheitet: viele Musiker fallen während ihrer Karriere Alkohol und Drogen zum Opfer. Das amerikanische Männermagazin GQ hat für einen Bericht mehrere Interviews geführt, bei denen sie verschiedene Künstler fragten, wie sie von den Drogen weggekommen sind und wie sich dies auf ihre Karriere ausgewirkt hat. Dabei wurde neben Musikern wie Jason Isbell, Julien Baker and Eagles-Gitarrist Joe Walsh auch Aerosmith-Sänger Steven Tyler befragt, dessen enormer Konsum von Kokain, Heroin und Alkohol in den siebziger Jahren ihm und seinem Bandkollegen Joe Perry den Spitznamen "The Toxic Twins" einbrachte. Die Drogen haben ihren Tribut gefordert…
Weiterlesen
Zur Startseite