Kerry King feiert Geburtstag zum Tourneestart

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kerry King hat dieser Tage allen Grund zum Feiern! Der Slayer-Gitarrist feierte am Montag seinen 60. Geburtstag auf der Eröffnung der FROM HELL I RISE-Europatour im Poppodium 013 in Tilburg in den Niederlanden. Seinen Fans feuerte er dabei fast das gesamte neue Album sowie einige altbekannte Slayer-Nummern entgegen.

Kerry King spielt Europa-Debüt mit neuer Band

Wie schon im Studio und den drei absolvierten US-Konzerten, gibt Kerry King auch live sein neues Material mit prominenter Unterstützung von Sänger Mark Osegueda (Death Angel), Gitarrist Phil Demmel (ehemals Machine Head), Schlagzeuger Paul Bostaph (Slayer) und Bassist Kyle Sanders (Hellyeah) zum Besten. Aufgenommen wurde FROM HELL I RISE in den Henson Recording Studios in Los Angeles, unter der Obhut von Produzent Josh Wilbur (Korn, Lamb Of God, Avenged Sevenfold).

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Fokus liegt auf eigenem Material

Ganze zwölf der 13 auf FROM HELL I RISE enthaltenen Songs haben ihren Weg in die Setlist gefunden. Dabei stammt das komplette Material des neuen Albums, welches am 17. Mai 2024 via Reigning Phoenix erschienen ist, aus der Feder von Kerry King.

„Für die Europashows im Sommer werden wir je nach Setlänge auf jeden Fall neun bis zehn Songs des neuen Albums spielen. Der Rest wird dann mit Slayer-Songs aufgefüllt, die ich geschrieben oder mitgeschrieben habe. Ich liebe Songs, die von Jeff (Hanneman, ehemals Slayer) stammen, möchte mich auf diesem Albumzyklus aber nicht auf diesen ausruhen. Irgendwann wird auch ‘Angel Of Death’ seinen Weg ins Set finden, aber es gibt so viele rückgratlose Hater, denen ich zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Angriffsfläche bieten will“, so Kerry King kürzlich im Gespräch mit Metal Hammer UK.

Bedeutung von FROM HELL I RISE

Auf die Frage, welche Botschaft er mit dem neuen Album transferieren möchte, hatte Kerry King im ‘Bleeding Metal’-Podcast Folgendes zu sagen: „Ich weiß nicht, ob es eine wirkliche Aussage oder Bedeutung gibt. Ich mag es einfach, die Leute zum Nachdenken anzuregen, dass sie Dinge auch mal infrage stellen. Jeder sollte sich meiner Meinung nach immer ein eigenes Bild machen – egal, ob es nun um Religion oder Politik geht. Sei einfach du selbst.“

Setlist aus Tilburg (Quelle: setlist.fm)

  1. Where I Reign
  2. Trophies Of The Tyrant
  3. Toxic
  4. Repentless (Slayer)
  5. Two Fists
  6. Tension
  7. Everything I Hate About You
  8. Chemical Warfare (Slayer)
  9. Idle Hands
  10. Rage
  11. Hate Worldwide (Slayer)
  12. Residue
  13. Disciple (Slayer)
  14. Crucifixation
  15. Shrapnel
  16. Raining Blood (Slayer)
  17. Black Magic (Slayer)
  18. Payback (Slayer)
  19. From Hell I Rise


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Bon Jovi erreichen mit FOREVER ein neues Tief

Nur eine Woche in den Charts In ihrer über 40-jährigen Karriere haben Bon Jovi irre Erfolge eingefahren. Allein in ihrer US-amerikanischen Heimat konnten sie sechsmal den ersten Platz der Charts belegen, und jedes Album seit SLIPPERY WHEN WET konnte sich in der Top Ten platzieren – auch hierzulande. Doch mit dem 2020 erschienenen und passenderweise 2020 heißenden Album wurde diese Erfolgskette gebrochen: Die Platte landete auf Platz 19 und konnte sich nur zwei Wochen in der Top 200 halten. Nun haben die aus New Jersey stammenden Rocker einen neuen Negativrekord aufgestellt: Mit ihrem kürzlich erschienenen Album FOREVER konnten sie zwar…
Weiterlesen
Zur Startseite