Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Killswitch Engage Gitarrist Adam Dutkiewicz trifft bei Times Of Grace auf Jesse Leach

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Adam Dutkiewicz Solo-Projekt Times Of Grace macht es möglich, dass der Gitarrist und Produzent wieder mit Jesse Leach zusammenarbeitet, der auch schon die Killswitch Engage Veröffentlichungen KILLSWITCH ENGAGE (2000) und ALIVE OR JUST BREATHING (2002) einsang.

Die Instrumente wird Tausendsassa Adam dabei alle selber einspielen.

Ein Konzept hat das Album darüber hinaus auch – denn es geht darum, sich immer die guten Seiten des Lebens vor Augen zu halten. „Das Album entstand, als ich nach meiner Rückenverletzung im Krankenhaus lag. Ich dachte, ich würde eine ganze Weile nicht mehr laufen können. Es handelt daher vom Zustand, wenn alle Träume in einem einzigen Augenblick von dir gerissen werden.“

Musikalisch sei ein großer Variantenreichtum zu erwarten, erklärt der Killswitch Engage Gitarrist. Es gebe Metal, Balladen und ein paar Neurosis-Momente.

Zeitlich muss er sich dabei etwas beeilen, denn laut Bassist Mike D’Antonio soll auch das nächste Killswitch Engage Album schon bald kommen – früh im nächsten Jahr nämlich.

Weitere Killswitch Engage Artikel:
+ Mastodon, As I Lay Dying, Killswitch Engage und Dragonforce engagieren sich gegen Brustkrebs
+ Killswitch Engage wandern endlich wieder ins Studio
+ Supergroup Overcast (mit Shadows Fall und Killswitch Engage Musikern) stellen Song online

teilen
twittern
mailen
teilen
Obscura: Gitarrist Christian Münzner macht wieder mit

Bei Obscura gab es zuletzt ein paar personelle Umstellungen. Als neuesten Zugang präsentieren die Münchener Death-Metaller nun Christian Münzner. Der für sein virtuoses Spiel bekannte Gitarrist war bereits von 2008 bis 2014 festes Bandmitglied und fungiert nun wieder als solches. Mit Obscura hatte er die Alben COSMOGENESIS (2008) und OMNIVIUM (2011) eingespielt. Über sein erneutes Engagement kommentiert Münzner: "Ich bin sehr begeistert darüber, wieder in der Band zu sein. Nach meinem Abschied 2014 bin auf verschiedene Arten sehr aktiv in der Szene geblieben. Aber ich habe eine Auszeit vom geschäftigen Tour-Zeitplan gebraucht, um zu lernen, wie ich mit meinen Hand-Problemen…
Weiterlesen
Zur Startseite