Toggle menu

Metal Hammer

Search

Kirk Hammett über Donald Trump: „Ihm fehlt Integrität und Ehrlichkeit“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metallica ist keine politische Band, das wurde in der Vergangenheit immer wieder betont, zuletzt von James Hetfield. Das soll aber die einzelnen Band-Mitglieder nicht davon abhalten, ihre Meinung zu aktuellen politischen Ereignissen zu sagen: Lars Ulrich sprach bereits abfällig über Donald Trump und spielt sogar mit dem Gedanken, zurück nach Dänemark zu ziehen. Nun äußert sich auch erstmals Kirk Hammett.

In einem Interview von Billboard wurde der Gitarrist zu Donald Trump befragt, doch bevor Hammett seine Meinung zu Protokoll gab, betonte er noch einmal, dass Metallica aus gutem Grund keine politische Band sind:

Metallica spricht viele verschiedene Menschen an: Wir haben massenweise linke und rechte Menschen. Wir selbst sehen uns aber nicht als politische Band, denn wenn man über Politik spricht, ist das so, als ob man einen Strich im Sand zieht: Plötzlich gibt es eine Aufteilung und das ist nicht das, was wir wollen. Wir wollen, dass alle unsere Musik gemeinsam erleben und niemanden ausschließen. Deshalb habe ich meine Worte mit viel Bedacht gewählt und wenn ich – nicht Metallica, sondern ich – etwas sehe, das falsch ist, will ich mich einmischen und meine Meinung sagen. Ich empfinde das als meine Pflicht und Aufgabe.

Gleiches Recht für alle

Nachdem Hammett diese Warnung ausgesprochen hat, macht er unmissverständlich klar, was er von Donald Trump hält. Spoiler: Nicht viel!

Ich glaube an Fairness und Gleichberechtigung für alle. Ich glaube daran, dass alle Menschen gleich sind. Dieser Typ glaubt aber noch nicht einmal daran! Er ist nicht der Meinung, dass alle gleich sind. Ein guter Anführer ist für mich eine Person mit Werten wie Integrität, Ehrlichkeit und Altruismus. Aber auch ein allgemeines Gespür dafür, was richtig und falsch ist, gehört dazu. Wir haben das derzeit nicht und das hat meine Wahrnehmung und Aufmerksamkeit geschärft. Ich will erst einmal abwarten, was passiert. Aber wenn irgendwas geschieht, das nicht okay ist, werde ich mir zum ersten Mal in meinem Leben in dieser Angelegenheit Gehör verschaffen.

Metallica :: HARDWIRED… TO SELF-DESTRUCT

 

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: ‘Enter Sandman’ im Stil von ...AND JUSTICE FOR ALL

Metallica haben von der Veröffentlichung von ...AND JUSTICE FOR ALL (1988) zum Nachfolger METALLICA, oft "The Black Album" genannt, einen großen stilistischen Schritt gemacht, obwohl zwischen den Alben nur drei Jahre liegen. Die Songs des späteren Werks wurden eingängiger und kürzer. Die Frage, was aus den späteren Hits der Band wohl geworden wäre, wenn man sie im ursprünglichen Stil der Band geschrieben hätte, versucht eine alternative Variante des Songs ‘Enter Sandman’ zu beantworten, die kürzlich über den YouTube-Kanal StateOfMercury auftauchte. Der Song, der vom selbstbetitelten Metallica-Werk stammt, könnte aufgrund seines veränderten Produktionsstils und neuen Arrangements auch genauso gut ...AND JUSTICE…
Weiterlesen
Zur Startseite