Kiss nehmen Klassiker-Songs neu auf

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kiss sind also nicht nur mit einer unverschämt erfolgreichen Tour beschäftigt, sondern sehen sich auch Studios von innen an und nehmen alte Songs neu auf. Allerdings nicht für eine halbgare Best Of. Schlagzeuger Eric Singer erklärt:

„Viele Bands nehmen alte Songs neu auf, um volle Kontrolle über die Rechte zu behalten. Wenn also jemand wegen einem Song anfragt, muss nicht alles erst bürokratisch geklärt werden. Sehr angenehm.“

Ob die normalerweise sehr fleißige Kiss-Geld-Maschine nicht doch noch mehr mit den Songs plant, bleibt abzuwarten.

Interessant ist außerdem, was Eric Singer auf die Frage antwortet, ob Kiss vielleicht irgendwann auch ohne jegliche Original-Mitglieder auskommen könnte – also ohne Paul Stanley (Gesang, Gitarre) und Kiss sind also nicht nur mit einer unverschämt erfolgreichen Tour beschäftigt, sondern sehen sich auch Studios von innen an und nehmen alte Songs neu auf. Allerdings nicht für eine halbgare Best Of. Schlagzeuger Eric Singer erklärt:

„Viele Bands nehmen alte Songs neu auf, um volle Kontrolle über die Rechte zu behalten. Wenn also jemand wegen einem Song anfragt, muss nicht alles erst bürokratisch geklärt werden. Sehr angenehm.“

Ob die normalerweise sehr fleißige Kiss-Geld-Maschine nicht doch noch mehr mit den Songs plant, bleibt abzuwarten.

Interessant ist außerdem, was Eric Singer auf die Frage antwortet, ob Kiss vielleicht irgendwann auch ohne jegliche Original-Mitglieder auskommen könnte – also ohne Paul Stanley (Gesang, Gitarre) und Gene Simmons (Bass, Gesang):

„Bei Kiss solltest du niemals nie sagen. Ich würde da gar nichts ausschließen.“

Weitere Kiss-Artikel:
+ Sharon Osbourne greift Gene Simmons an, der sich freundlich revanchiert
+ Sharon Osbourne, Ehefrau von Sänger Ozzy, schießt auf Kiss
+ Kiss Sänger Paul Stanley: Moderne Bands „überflüssig und aufgesetzt“

(Foto: Getty Images)

teilen
twittern
mailen
teilen
Sharon Osbourne: "Bruce Dickinson ist ein Arschloch!"

Sharon Osbourne kann Bruce Dickinson immer noch nicht ausstehen. Die Gattin von Ozzy Osbourne bezeichnete den Iron Maiden-Frontmann im Interview mit "Consequence" als "verdammtes Arschloch". Zudem sei er "eifersüchtig" auf ihren Ehemann, den Black Sabbath-Sänger. Stein des Anstoßes ist eine Ozzfest-Tour, bei der die Eisernen Jungfrauen mitfahren durften, Dickinson jedoch laufend über Ozzy lästerte. Daher ließ Sharon beim letzten Termin der Konzertreise Iron Maiden unter anderem mit Eiern bewerfen und an der Sound-Anlage herumpfuschen. "Bruce Dickinson ist ein verdammter Schwanz", leitete Sharon Osbourne ihre Schimpftirade ein. "Naja, nein, er ist kein Schwanz, denn ein Schwanz ist freundlich. Er ist ein…
Weiterlesen
Zur Startseite