Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Kissin’ Dynamite: Drummer Andi Schnitzer steigt aus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kissin‘ Dynamite haben einen personellen Abgang zu beklagen. Schlagzeuger Andi Schnitzer hat die Band vor wenigen Wochen verlassen, wie er selbst in einem Statement schreibt. Der Rest der Gruppe lässt ihn „schweren Herzens“ ziehen. Es bleibe nichts, außer Danke zu sagen „für 20 geile Jahre“. „Wir wünschen Dir nur das Beste!“

Künstlerische Differenzen

„Was den Grund meines Gehens betrifft“, erläutert der ex-Kissin‘ Dynamite-Drummer, „kann ich schlicht und ergreifend nur sagen, dass ich mir klar gemacht habe, dass wir uns im Lauf der Zeit leider zu sehr auseinanderentwickelt haben und am Ende nicht mehr die gleiche Sprache gesprochen hatten, auch was Grundsätzliches betrifft. Daher habe ich im Frieden mit mir und den Jungs diese Konsequenz gezogen. Dennoch blicke ich in aller Dankbarkeit und ohne jede Reue zurück auf einen wilden Ritt, der vor ziemlich genau 20 Jahren mit Jim [Müller, Gitarrist – Anm.d.R.] auf ein paar alten Holzbänken unseres Schulhofes begann und der mich über hunderte Bühnen in etlichen Ländern der Erde führte, um vor Tausenden von Menschen zu spielen.

Ich hatte das Privileg, viele erhabene Momente erleben zu dürfen, tolle Leute zu treffen und aufregende Orte zu sehen. Und das alles kostenlos! Danke an dieser Stelle im Speziellen und ausdrücklich an Jomi und die gesamte Kissin‘ Dynamite-Crew. Euer Idealismus, euer Einsatz und eure Treue über all die Jahre waren über jeden Zweifel erhaben! Natürlich gilt mein Dank ebenso allen Fans. Wir hatten headbangende, ohrenbetäubende, schweißtropfende, small- und deeptalkende, fotomachende, autogrammschreibende, biertrinkende, schlicht geile Stunden zusammen und mir wird es warm ums Herz, wenn ich mich daran zurückerinnere.

🛒  ECSTASY VON KISSIN‘ DYNAMITE JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Was mich betrifft: Ich bin mir sicher, früher oder später wieder in einer Band zu trommeln. Ich schätze, ich kann gar nicht anders. Bis dahin werde ich die Zeit unter anderem nutzen, um ein Buch zu veröffentlichen, das ich in den letzten anderthalb Jahren mit viel Herzblut geschrieben habe. Es wird definitiv ein Rock’n’Roll Buch, aber nicht nur. […] Jim, Steffen, Ande und Hannes: Ich wünsche euch von Herzen alles Gute! For those about to rock: I salute you. Andi“

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Bill Ward schreibt an seiner Autobiografie

Der ehemalige Black Sabbath-Schlagzeuger Bill Ward durfte bekanntlich nicht mitspielen bei der Abschiedstournee der Heavy Metal-Legenden. Aber immerhin wusste und weiß sich der Brite anderweitig zu beschäftigen. So verriet der 72-Jährige im Gespräch in der Radiosendung "Trunk Nation With Eddie Trunk", dass er gerade seine Lebensgeschichte niederschreibt. Keine Dreckschleuder Bezüglich dessen, was die Fans bei der Lektüre erwartet, sagte Bill Ward: "Es wird nicht so sein: '1968 wurden wir berühmt. Und dann haben wir das getan. Und dann das.' Im Buch versuche ich vorsichtig dahingehend zu sein, was ich sage, damit ich niemanden verletze. Weder den Leser noch irgendjemand anderen, mit…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €