Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

KK’s Priest: Debüt fehlt noch Mix und Mastering

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ex-Judas Priest-Gitarrist K.K. Downing hat sich mit einem Update bezüglich des Debütalbums seiner neuen Band KK’s Priest zu Wort gemeldet. So ist auf der Website der Gruppe zu lesen, dass die Platte offenbar komplett eingespielt ist, die Tonspuren aber noch gemischt und gemastert werden müssen.

Dort schreibt der KK’s Priest-Boss: „Hallo alle. Ich wollte mich nur kurz melden, um ein großes Hallo von mir und der Band zu übermitteln! Wir warten im Moment gerade darauf, dass die Studioeinrichtungen wieder öffnen, damit wir das Album mischen und mastern können. Wir sind unglaublich begeistert und absolut bereit für den Launch von dem, was wir für eine außergewöhnliche und wichtige Platte halten. Wir hoffen ernsthaft, dass ihr dies auch so seht! Auch wenn wir alle auf so viele Arten Frustration aushalten müssen, müssen wir positiv und geduldig bleiben und hoffen, dass die Spielstätten bald wieder aufmachen. 

Ruft! Uns! An!

Es ist unsere Absicht, so bald, wie wir nur irgendwie können, wieder für euch spielen zu können. Wir hatten dieses Jahr ein paar Festivals gebucht, aber verständlicherweise mussten sie abgesagt werden. Aber seid versichert, das Management spricht mit Agenten und Veranstaltern, um die Auftritte neu anzusetzen. Und wir werden die ersten in der Schlange sein, um den Veranstaltern auf der ganzen Welt unsere Verfügbarkeit anzubieten. Unsere Gedanken und Sympathie gehen an jeden und ihre zugehörigen Familien und Freunde raus, die Opfer von diesem furchtbaren Virus wurden oder direkt unter ihm gelitten haben.

Lasst uns stark und unterstützend gegenüber einander sein, so dass wir diese Weltkrise niederringen können. Ich bin mir sicher, dass ihr alle euch uns anschließen und all den medizinischen und verbundenen Einrichtungen ein riesiges Dankeschön für ihre harte Arbeit und Tapferkeit an der Frontlinie dieses Kampfes aussprechen werdet. Denn ohne sie wäre die Sache sicher verloren. Bleibt sicher für den Moment. Wir werden alle bald wieder in einer Location in eurer Nähe beisammen sein – für etwas großartigen klassischen und neuen Metal.“


teilen
twittern
mailen
teilen
Autobiografie von Rob Halford erscheint im Herbst

Es gibt einen Veröffentlichungstermin für die Autobiografie von Rob Halford. Der Judas Priest-Frontmann hatte bereits 2019 bestätigt, dass er daran arbeitet und schreibt. Nun soll das ‘Confess’ betitelte Werk am 29. September vom Hachette Books auf den Markt gebracht werden. Verfasst hat es Halford zusammen mit Co-Autor Ian Gittins, der bereits Nikki Nixx bei dessen ‘The Heroin Diaries’ geholfen hat. ‘Confess’ soll dem Leser einen fesselnden, aufrichtigen und ehrlichen Einglick in die Kämpfe von Rob Halford geben. Es soll um seine Sucht, seine Sexualität, seine Musik und seine Kontroversen gehen. Dabei wird die Zeitspanne von den späten Achtziger Jahren bis…
Weiterlesen
Zur Startseite